Teammanagerbericht: FC Sexau

03.04.2018

Souveräner Auswärtserfolg in Hecklingen

Kreisliga B1 | Teammanagerbericht FC Sexau

20. Spieltag - Samstag 24.03.2018
SG Hecklingen/Malterdingen II vs. FC Sexau I 1:7

Aufstellung: Timo Eisenbeis, Marco Schleif, Niklas Haberstroh (40. Niklas Kälble), Manuel Messmer (65. Daniel Hess), Maximilian Huber, Pascal Reger (76. Roman Stratz), Lucca Schiavelli, Issam Kassassir, Sergio Pinto Alves, Daniel Gutjahr (40. Alexander Meyle), Pascal Messmer

Tore: 0:1 Marco Schleif (8. min.); 0:2 Daniel Gutjahr (18. Min.); 0:3 Lucca Schiavelli (23. Min.); 1:3 Alexander Boos (30. Min.); 1:4 Pascal Reger (33. Min.); 1:5 Sergio Pinto Alves (58. Min.); 1:6 Maximilian Huber (90.+1. Min.); 1:7 Sergio Pinto Alves (90.+2. Min.)


Der Wintereinbruch sorgte auch für die Absage des zweiten Heimspiels, so reiste man am Samstag zum zweiten Pflichtspiel in 2018 nach Hecklingen. Es wurde ein schweres und kampfbetontes Spiel erwartet. Man war sich bewusst, dass man den Gegner nicht unterschätzen darf. Man war gewarnt vom Hinspiel, dort wurde eine sichere 3:0 Führung noch fast verspielt, Endstand 3:2
Die Spielvorbereitung lief diesmal etwas anders ab als gewohnt. Man traf sich bei frühlinghaftem Wetter in Sexau beim Sponsor der Aufwärmshirts „Landmaschinen Wolfsperger“ auf dessen jährlicher Frühjahrsausstellung. Nach einigen Fachgesprächen zur Rasenpflege machte man sich gemeinsam auf den Weg nach Hecklingen. Man wollte an das gute Auswärtsspiel zwei Wochen zuvor gegen Broggingen/Tutschfelden anknüpfen. Ein ähnlich schweres und kampfbetontes Spiel mit vielen langen Bällen auf holprigen Platz wurde erwartet.
Die Mannschaft war sich dessen bewusst, legte gut los und konnte die ersten Chancen schnell zu einer 0:3 Führung verwerten. Nach 8 Min. erzielte M. Schleif nach Ecke von M. Messmer per Kopf das 0:1. Kurz darauf konnte D. Gutjahr seine Schnelligkeit ausspielen und einen Konter mustergültig abschließen. L. Schiavelli, der die Vorarbeit zum 0:2 leistete erzielte wenig später das 0:3 per Distanzschuss. Eine beruhigende Führung dachte man sich und fuhr ein wenig runter. In dieser Phase konnte die SG Hecklingen per Handelfmeter den Anschluss erzielen, es wurden kurz Erinnerungen an das Hinspiel wach, der FCS reagierte prompt und konnte fast im Gegenzug den alten Abstand wieder herstellen. Torschütze was P. Reger nach verkorkstem Abstoß des Torhüters. Der Drops war gelutscht.
Kaum aus der Halbzeit erzielte S. Pinto-Alves per Foulelfmeter das 1:5 spätestens hier war das Spiel entschieden und der Gegner stellte jegliche Gegenwehr ein. Der FCS spielte das Spiel ruhig und souverän zu Ende und konnte durch M. Huber und S. Pinto-Alves noch zwei weitere Treffer nachlegen und etwas für das Torverhältnis tun. Es wäre noch das ein oder andere Tor möglich gewesen, doch man lies die ein oder andere Gelegenheit liegen.
Alles in allem ein souveräner und verdienter Auswärtssieg für den FCS in dem man auch etwas Kräfte für das kommende Osterwochenende und die Aufholjagd sparen konnte.
Getreu dem Motto „Auswärtssiege sind schön“ zeigte sich die Mannschaft auch in der dritten Halbzeit stark und als guter trinkfreudiger Gast. Wie auch zwei Wochen zuvor in Tutschfelden wurde bis tief in die Nacht hinein in der Kabine gefeiert und den Gastgebern das Bier leer getrunken. Vielen Dank auch nochmal an die beiden Ehrenmitglieder von Hecklingen die uns auch nach Mitternacht noch mit Getränken und Würsten versorgt haben.
Eine schöne geschlossene Mannschaftsleistung auf dem Platz und vor allem danach.

Kommentieren