Teammanagerbericht: SC Kiechlinsbergen

Autor: Daniel Dutter

07.08.2017

Standard-Festival im Weinbergstadion

Kreisliga A1 | Teammanagerbericht SC Kiechlinsbergen

Der SC Kiechlinsbergen und die Sportfreunde Winden trennen sich zum Saisonauftakt mit einem 2:2-Unentschieden. Clevere Gäste führten bis in die Schlussphase mit zwei Toren Vorsprung, ehe Torjäger Dawid Bonk dem SCK einen Punkt rettete. Alle vier Treffer fielen an diesem Nachmittag nach Standardsituationen. Für die Gastgeber geht es nächste Woche mit einem Heimspiel gegen den SV Gottenheim weiter.


Beide Teams tasteten sich nach Anpfiff der Begegnung zunächst einmal ab, zu wenig Kenntnis hatte man über die Spielweise des jeweiligen Gegners. Während der SCK deutlich mehr Anteile am Ballbesitz hatte, versuchten die Sportfreunde Fehler im Aufbauspiel auszunutzen und schnell zu kontern. So gelang dem SFW nach einem Stockfehler die erste Chance des Spiels zu haben, Christoph Klausmann legte den Ball an Torhüter Florian Vogel vorbei, scheiterte aber aus spitzem Winkel. Nach einer guten Viertelstunde nutzten die Gäste den nächsten Fehler des SCK gnadenlos aus. Nach einem Eckball von Mike Donner kam Fabian Jennisch völlig frei zum Kopfball und köpfte das Leder ins lange Eck. Der SCK musste nach dem Gegentreffer erstmal tief durchatmen, versuchte es aber weiterhin mit viel Ballbesitz zu Chancen zu gelangen. Diese waren allerdings Mangelware. Die einzig gute Gelegenheit hatte Harald Ritter, der nach schöner Kombination freigespielt wurde, letztendlich aber das Ziel deutlich verfehlte. Mit einem knappen 0:1-Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang agierte der Gastgeber zunächst verunsichert, machte viele einfache Fehler und ermöglichte es den Sportfreunden zu klaren Chancen zu kommen. Gut fünf Minuten nach Wiederanpfiff hätte Philipp Wernet auf 2:0 erhöhen müssen, allerdings schob er den Ball am leeren Tor vorbei. Wenige Minuten später parierte Schlussmann Vogel einen Schuss von Mike Donner sensationell. In der 60. Minute war es dann aber soweit. Wieder eine Standardsituation, wieder ein Tor. Pascal Schonhart bediente Jan Becherer, welcher am langen Pfosten komplett alleine stand und nur noch einschieben musste. Was man den Hausherren zu Gute halten muss, war dass man sich nicht aufgab sondern vor allem kämpferisch einwandfrei dagegen hielt. Lediglich die spielerischen Akzente wurden vermisst. So kam es zu einer spannenden Schlussphase, die es in sich hatte. Gut zehn Minuten vor Schluss fand ein Freistoß von Jonas Zimmermann den Kopf von Dawid Bonk. Der Torjäger lies den Ball über den Scheitel zum Anschlusstreffer gleiten. Die souverän wirkenden Gäste hatten plötzlich keine Kontrolle und keinen Zugriff mehr auf die Begegnung. Wenige Augenblicke nach dem Tor scheiterte Wadim Dell nach einem tollen Vorstoß an Torhüter Zimmermann, der aufgerückte Felix Reischmann brachte den Ball aber auch nicht im Tor unter. Die Gäste vergaben in den letzten Minuten einige gute Konterchancen und so kam es wie es kommen musste: Wieder eine Standardsituation, wieder ein Tor. Jonas Zimmermann schlug den Ball gefährlich vor das Tor der Sportfreunde, wo sich Dennis Thoma durchsetzen konnte und den Mutterseelen allein gelassenen Dawid Bonk fand. Bonk hatte wieder keine Probleme einzunicken und bejubelte gemeinsam mit den Fans den doch noch geschafften Ausgleich. Nach kurzen Rudelbildungen und Meinungsverschiedenheiten pfiff Schiedsrichter Andreas Kallenberger die Partie ab. Der SCK erkämpft sich einen Punkt gegen eine starken Aufsteiger aus Winden.

Die zweite Mannschaft konnte ihr gutes Spiel nicht belohnen und verlor unglücklich mit 0:1. Hier gilt es die guten Ansätze fortzuführen und im nächsten Heimspiel gegen die Reserve aus Gottenheim zu punkten!

Am kommenden Sonntag, den 13.08.2017 trifft der SCK im Weinbergstadion auf den SV Gottenheim. Anstoß der Begegnung ist um 15 Uhr, zuvor um 13 Uhr treffen beide Reserveteams aufeinander.

Kommentieren