Teammanagerbericht: SV Weilertal

25.04.2016

SV Sulzburg-SV Weilertal

Kreisliga B4 | Teammanagerbericht SV Weilertal

Einseitige Partie in Sulzburg


Im ganzen Spiel konnte die Heimmannschaft keinen einzigen gefährlichen Angriff vortragen, so dominant war die Spielweise des SV Weilertertal. Unser Team konzentrierte sich in der ersten Hälfte auf seine spielerischen und läuferischen Fähigkeiten und erarbeitete sich dadurch eine permanente Überlegenheit. Der schnelle Führungstreffer von Hannes Oesterle sorgte gleichzeitig für den gewissen Türöffner. Schöne, schnelle und gelungene Kombinationen führten zu sehr vielen hochkarätigen Torchancen. In der 11. Min. verwandelte Tim Hörger einen Foulefmeter zur 0:2 Pausenführung. In der zweiten Hälfte zeigte sich das gleiche Bild. Einbahnstraßenfußball Richtung Sulzburger Tor. Geduldig und mit hoher Laufbereitschaft wollte man die vielbeinige und geordnete Abwehr auseinander zuziehen, jedoch blieben viele herausgespielte Chancen ohne zählbaren Erfolg oder wurden ziemlich fahrlässig vergeben. In der 63. Min. erzielte Mike Zimmermann das 0:3 und Tim Hörger seinen 2ten Treffer in der 78. Min. zum 0:4. Die Mannschaft spielte souverän ihren Matchplan aus und kam in der Schlußminute zum verdienten 0:5 durch den Capitän Raphael Muno. Gutes Ergebnis nur waren wir zu schlampig in den Abschlüssen, so der Trainer Strahberger Frank. Das Ergebnis hätte ohne Übertreibung auch 0:9 ausgehen können. Die Dominanz war einfach erdrückend so die Worte des Torwart von Sulzburg.

Fotos

Kommentieren