Teammanagerbericht: SG Broggingen-Tutschfelden

Autor: Thomas Toews

20.04.2015

Die SGBT mit deutlichem Sieg gegen Bahlinger SC III

Kreisliga B1 | Teammanagerbericht SG Broggingen-Tutschfelden

Sommerliche Temperaturen luden ein zu einem unterhaltsamen Spiel in Broggingen. Die SGBT begann in leicht veränderter Formation zeigte aber von Beginn an das man dem Spiel den eigenen Charakter geben wollte.


Die SGBT mit deutlichem Sieg gegen Bahlinger SC III

24. Spieltag am 19.04.2015 in Broggingen
SG Broggingen/Tutschfelden I – Bahlinger SC III 4:0 (2:0)
Schiedsrichter: Aslan Akan
Zuschauer: 80

Aufstellung:
Marco Zängle, Patrik Bury, Dominik Mundinger, Christian Schneider, Daniel Scheerer (60. Min. Christoph Gronda), Benjamin Schneider, Sascha Knieper (60. Min. Marco Fritz), Fabian Troxler, Mischa Fritsch (77. Min. Marc Held), Francois Graf, Matthias Schnaiter
Tore: 1:0 (27. Min.) Patrik Bury EM; 2:0 (28. Min.) Mischa Fritsch; 3:0 (54. Min.) Christian Schneider; 4:0 (85. Min.) Christoph Gronda

Sommerliche Temperaturen luden ein zu einem unterhaltsamen Spiel in Broggingen. Die SGBT begann in leicht veränderter Formation zeigte aber von Beginn an das man dem Spiel den eigenen Charakter geben wollte. Gefälliges Kombinationsspiel von Anfang an prägte die Spielzüge. Bahlingen seinerseits kam in den Anfangsminuten mit diesem Spiel nicht zurecht, Pressing beim Spielaufbau ist halt auch sehr störend. Die letzte Präzision fehlte der SGBT aber im Abschluss, waren doch die Latte und der Pfosten auch noch im Spiel und wenn diese nicht den Bahlingern zu Hilfe kam dann war es das ungenaue Zuspiel oder der Mitspieler der aus den Chancen kein Kapital schlagen konnte. In der 27. Minute stieg dann Sascha Knieper innerhalb des 16 Meter Raumes auf zu einem Kopfballversuch, der Bahlinger Abwehrspieler, hinter Ihm stehend, hatte aber seine Hände im Spiel und brachte Sascha zu Fall. Der gut leitende Schiedsrichter Aslan Akan zeigte sofort und unmissverständlich auf den Elfmeterpunkt. Patrik Bury ließ sich diese Chan-ce nicht nehmen und erzielte die 1:0 Führung für die SGBT. Nur eine Minute später, Bahlingen haderte noch etwas mit der Entscheidung des Schiedsrichters und war noch nicht im Spiel, passte Matthias Schnai-ter von rechts aus dem Halbfeld auf Mischa Fritsch dieser schob den Ball ungehindert am Torwart vorbei zur 2:0 Führung. Die SGBT verwaltete das Ergebnis bis zum Pausenpfiff.
Nach dem Wiederanstoß hoffte man auf Seiten der SGBT Fans weiterhin ein Spiel mit guten Kombinatio-nen zu sehen wurde aber darin nicht bestätigt. Die SGBT agierte zwar weiter engagiert auf dem Platz aber die Quote des ungenauen Zuspiels nahm deutlich zu und hierbei darf man froh sein, dass Bahlingen heu-te nicht in der Lage war diese Fehler konsequent zu bestrafen. In der 54. Minute wurde dann erneut Sa-scha Knieper auf Höhe der Strafraumgrenze gefoult, Freistoß für die SGBT, nachdem zuvor Sascha Knie-per denn letzten Freistoß nicht optimal nutzte nahm sich Francois Graf den Ball. Aus zentraler Position hämmerte er den Ball Richtung Tor, der Torwart kann nur Abklatschen lassen und da steht Christian Schneider aus kurzer Entfernung bereit, 3:0 für die SGBT. Das Spiel wurde aber seitens der SGBT nicht besser, ganz im Gegenteil Bahlingen zog das Tempo an konnte aber wie auch schon im Rest des Spieles kein Kapital aus den wenigen Möglichkeiten ziehen. In der 85. Minute passte dann Patrik Bury schön auf Christoph Gronda dieser wiederum ließ dem Torwart keine Chance und setzte mit seinem 4:0 den Schlusspunkt. Es passierte danach auch bis zum Schlusspfiff nichts Spannendes mehr.

Fazit: Ein verdienter Sieg auf Grund der Feldüberlegenheit wenn auch die Chancenausnutzung wieder einmal deutlich zu gering war. Am nächsten Sonntag gilt es die Fehlerqoute im Passspiel deutlich zu ver-ringern.
Am 26.04.15 geht es nach Kiechlinsbergen, dem Tabellenzweiten, Spielbeginn ist 15:00 Uhr, die zweite Mannschaft spielt das Vorspiel um 13:00 Uhr.
Autor: Toews

Kommentieren