Teammanagerbericht: SC Kiechlinsbergen

Autor: Manuel Weide

13.04.2015

KRB1: Bahlinger SC III - SC Kiechlinsbergen 2:3 (2:1)

Die Gäste nahmen im Derby drei wichtige Punkte mit. Bilder: SCK

Der SCK dreht das Spiel nach der Pause!


Bahlingen legte los wie die Feuerwehr, der SCK mit dem Kopf noch nicht auf dem Platz und schon stand es nach 7 Minuten bereits 2:0 für die Hausherren.
Erst konnte der im Strafraum komplett allein gelassene Bahlinger Stürmer Florian Kaufmann ruhig zum 1:0 einschieben,
kurz darauf konnte Bahlingen nach einer Bergemer Fehlerkette das 2:0 per Freistoß durch Stefan Michels erzielen.
Danach wachte der Favorit endlich auf und spielte sich einige guten Chancen heraus, das Tor schien zu diesem Zeitpunkt aber wie vernagelt. Beste Chancen wurden ausgelassen oder vom guten Heimkeeper vereitelt.
Erst kurz vor der Pause brachte Spielertrainer Mo Omairat nach einem langen Freistoss den Ball per Kopf im Netz unter.
Nach dem Pausentee verlagerte sich das Spiel dann immer mehr in die Bahlinger Hälfte. Einen langen Freistoß von Daniel Dutter konnte ein Bahlinger Verteidiger in der 66. MInute dann nur noch ins eigene Tor zum Ausgleich verlängern.
Kiechlinsbergen blieb dran und kurz darauf konnte Mo Omairat schön freigespielt werden und schob zum 3:2 ein.
Bahlingen warf noch einmal alles nach vorne ohne wirklich gefährlich zu werden, Kiechlinsbergen schaffte es nicht
einen Ihrer Konter fertig zu spielen und somit das Spiel zu entscheiden.
So blieb es bis zum Schluss Spannend, der SCK konnte aber dennoch verdient die 3 Punkte aus dem Kaiserstuhlstadion mit nach Hause nehmen.

Fotos

Kommentieren