Teammanagerbericht: SV RW Ballrechten-Dottingen

Autor: Axel Hilfinger

29.08.2021

Verdienter Derby Sieg für die Dottingen!

Das Team aus Ballrechten-Dottingen in der Saison 2021/22


In diesem für Dottingen so wichtigen Spiel und Derby siegte das Team um Coach Michele Borrozzino trotz des Ausfalls wichtiger Spieler wie Manuel Pfefferle, Hannes Kreutner, Sebastian Höfler, Mirco Philipp, Andre Stukenbrok und Sebastian Chapman am Ende verdient mit 2:1. Die Zuschauer sahen ein intensiv geführtes, aber jederzeit faires Derby. Die Gäste, die auf Routinier Mario Carla verzichten mussten dafür aber Konrad Bühl aufboten, die etwas spielerisch reifere Mannschaft, dagegen stellten die Dottinger enorme Zweikampfstärke und ließen den Münstertälern bis weit in die zweite Hälfte wenig Entfaltungsmöglichkeiten. Die frühe Führung für Dottingen kam denen dann entgegen im weiteren Spielverlauf. In der 11. Minute legte Youngster Maik Stöcks den Ball quer auf Jonas Rinderle, der aus 20 Metern unhaltbar ein Traumtor zur 1:0 Führung gelang. Von den Gästen kam in der Folge nichts zwingendes, die Dottinger Defensive um Kapitän Raphi Höfler ließ wenig zu. In der 18. Minute Freistoß für die Gäste durch Niklas Baur, der Ball abgefälscht von der Dittinger Mauer landete zum Eckball, der dann auch nichts mehr einbrachte. Die wesentlich besseren Möglichkeiten besaßen die Gastgeber. In der 24. Minute scheiterte Angelo Minardi an Gästekeeper Andre Wiedmann und nur zwei Minuten später entschärfte erneut Gästekeeper Wiedmann den Ball getreten aus 18 Metern durch Andi Stöckle. Intensiv geführt immer wieder die Zweikämpfe zwischen den Münstertäler Goalgettern Florian Baur und Neuzugang Mohamed Saleh Saleh und den Dottinger Abwehrspielern. In der 37. Minute hatte Youngster Maik Stöcks das 2:0 auf dem Fuß, wieder aber blieb Gästekeeper Andre Wiedmann Sieger. So blieb es zur Pause bei der verdienten, aber nur knappen 1:0 Führung für Dottingen. In der 48. Minute schnippelte Maik Stöcks von links den Ball in den Gästestrafraum und Angelo Minardi mit der Chance zum 2:0, doch Keeper Wiedmann kratzte den Ball von der Linie. Zwei Minuten später langer Einwurf durch Andi Stöckle auf Philip Beyer, dessen direkte Hereingabe netzte Maik Stöcks zum 2:0 ein. Dottingen nur sechs Minuten später fast mit dem 3:0, doch nach Flanke durch Angelo Minardi vergab Philip Beyer in der Mitte. Auf der Gegenseite wurden jetzt aber die Gäste wieder aktiver und Michael Kuttler verzog aus kurzer Distanz nur knapp nach einer Stunde. Die Schlussphase dann nochmals spannend. Die Dottinger Coaches Michele Borrozzino und Alex Kletner mussten die angeschlagenen Andi Stöckle und auch Jonas Rinderle vom Feld nehmen und Mangels Defensivspieler auf der Bank musste Stürmer Marco Müller in den letzten 20 Minuten mächtig Defensivarbeit verrichten. Münstertal drückte dann in der Schlussphase auf den Anschlusstreffer. In der 76. Minute war es Goalgetter Florian Baur, der sich geschickt im Dottinger Strafraum löste und flach zum 2:1 ins lange Eck traf. Nur zwei Minuten später klärte Dottingens Torhüter Noel Kury erneut gegen Florian Baur. In den Schlussminuten warf Münstertal nochmals alles nach vorne. In der Nachspielzeit scheiterte nach einem Eckball erneut Florian Baur mit einem Kopfball am überragend reagierenden Keeper Noel Kury, der den Sieg quasi festhielt. Auf der Gegenseite scheiterte nach einem Konter auch Dottingens Jonah Stoll in der fünfminütigen Nachspielzeit freistehend an Gästekeeper Andre Wiedmann. So blieb es am Ende beim knappen, aber letztlich auf Grund des klaren Chancenplus verdienten Sieg für die Dottinger, die sich damit etwas Luft nach unten verschafften.

Kommentieren