Teammanagerbericht: SG Rheinhausen

Autor: Patric Meier

14.09.2020

SG Rheinhausen - SC Kiechlinbergen 6:0

Bild: Patric Meier


Trotzdem sollte man in der 14. Minute, mit freundlicher Unterstützung des Torhüters in Führung gehen. Tobias Hefter lief den Torhüter an und als dieser den Ball schlagen wollte traf er Tobias Hefter der dann nur noch ins Tor einschieben musste. Trotz der Führung änderte sich zunächst nicht viel am Spielverlauf. Rheinhausen mit mässiger Leistung, von den Gästen war so gut wie nichts zu sehen. In der 22. Minuten dann wieder eine gute Aktion der SGR. Ein angefangener Ball gelangte schnelles umschalten am Ende bei Patrick Riesterer der auf 2:0 erhöhen konnte. In der 30 Minute die erste Chance für die Gäste, aber der Torabschluss zu hoch. In der 40. Minute eine Szene die die Partie vorzeitig mit entschied. Philipp Zeiser foulte Tobias Hefter heftig von hinten, was folgerichtig die rote Karte nach sich zog. So ging es mit einer 2:0 Führung und einem Mann mehr in die Halbzeitpause.
Nach dem Wechsel machte die SGR schnell den Sack zu. Mit einem Doppelschlag in der 46. und
49. Minute durch Tobias Hefter stellte man auf 4:0. Nun war der Wille der Gäste merklich gebrochen. Defensiv waren diese nun um Schadenbegrenzung bemüht, Offensiv war kaum noch was zu sehen. In der 50. Minute bediente Florian Rees mit einem schönen Pass Jeremy Anthony der Torhüter Florian Vogel keine Chance ließ und auf 5:0 erhöhte. Bis zur 80 Minute boten sich der Heimelf weitere Chancen das Ergebniss höher zu schrauben, aber entweder scheiterte man an Torhüter Vogel oder an eigenem Unvermögen. Die letzten 10 Minuten sollten dann nochmals bitter für die Gäste werden. Erst wurde Simon Witt im Strafraum gefoult. Den Strafstoss von Rees konnte Vogel parieren - den Nachschuss nicht mehr. Besonders ärgerlich, bei der Parade verletzte sich der Torhüter an der Schulter und konnte nicht mehr weiterspielen. Da das Wechselkontingent schon ausgeschöpft war musste ein Feldspieler ins Tor. 2 Minuten vor Ende musste Griebel nach wiederholtem Foulspiel mit gelb-rot von Platz weshalb nur noch 8 Spieler bei den Gästen auf dem Platz standen. Letztendlich sollte nichts mehr passieren weshalb das Spiel mit 6:0 endete.

Am Ende ein verdienter Sieg, allerdings mit einer eher durchwachsenen Leistung gegen harmlose Gäste die sich selbst schon früh dezimierten. Am kommenden Samstag ist man zu Gast beim FV Sasbach, da bedarf es einer Leistungssteigerung wenn man etwas zählbares mit nach Hause nehmen möchte.

Wir wünschen dem verletzt ausgeschiedenen Torhüter Florian Vogel gute Besserung und hoffen das die Verletzung nicht schlimm ist.

Fotos

Kommentieren