Teammanagerbericht: SC March

Autor: Felix Tritsch

07.09.2020

SC March siegt zum Auftakt !

Bezirksliga Freiburg | Teammanagerbericht SC March

.


Nach der Corona bedingten Pause und dem daraus resultierenden Aufstieg in die Bezirksliga, empfing man den unter den Experten als Aufstiegsaspiranten gehandelten FC Wolfenweiler-Schallstadt im Waldstadion.

Der SCM startete gut in die Partie. Sowohl in den Zweikämpfen als auch die 2. Bälle gewann die Marcher immer wieder und zeigten so dem Favoriten, dass die 3 Punkte heute im Waldstadion bleiben sollten. Der Gast probierte es viel mit lange Bällen auf die außen, welche die Abwehr des SCM vor keine größeren Probleme stellte. Der SCM wiederum versucht sich immer spielerisch das Pressing des Gegner zu lösen, was meist auch gut gelang. Die erste Chance ließ allerdings etwas auf sich warten, da man vor allem im Angriff als zu hektisch agierte. Die 1. Chance des Spiel hatte dann Benedikt Hügele nach einer feinen Einzelaktion, die er leider nicht zum Torerfolg nutzen konnte. In der 33. Minute wurde der gegnerische Stürme nach einer Beleidung mit Rot vom Platz gestellt. Das zahlenmäßige Übergewicht drückte sich dann in weiteren Chancen aus, die teilweise auch nicht zwingend genug waren. In der 37. Minute war es dann Spiegler, der nach einer Ecke aus dem Rückraum den Ball mit dem Vollspann in den oberen rechten Giebel versenkt. Ein Traumtor, welches im so bisher wohl noch nicht gelungen ist. Der SCM blieb bis zu Pause weiter am Drücker, konnte aber sein Übergewicht nicht in Tore ausdrücken.

In der 2. Hälfte konnte man, ähnliche wie gegen Pfaffenweiler im Pokal, nicht an die 1. Hälfte anknüpfen. Man ließ sich trotz der Überzahl in die eigene Hälfte drücke und agierte teilweise zu ängstlich. So kam es zu etlichen Freistößen rund um den Strafraum, die immer wieder gefährlich auf das Tor gezogen wurden. Durch die offensivere Ausrichtung des Gegner boten sich immer wieder Räume für Konter. Leider wurden die Konter nicht konsequent zu Ende gespielt, sodass das Spiel bis zum Ende auf Messers Schneide stand. Mit viel Engagement und Herz konnte man bis zum Ende die 0 halten und so die ersten 3 Punkte in der Bezirksligasaison einfahren.

Am kommenden Donnerstag geht es schon wieder weiter. Dann ist man beim FC Heitersheim, einem weiteren Aufstiegsaspiranten, zu Gast. Man wird auch hier alles in die Waagschale legen müssen, um auch dort zu punkten.

Kommentieren