Teammanagerbericht: SG Rheinhausen

06.05.2019

SG Rheinhausen - SV Heimbach 3:2

Kreisliga B1 | Teammanagerbericht SG Rheinhausen

In einem spannenden Spiel konnte sich die SG Rheinhausen trotz 60minütiger Unterzahl am Ende mit 3:2 gegen den SV Heimbach durchsetzten.


Rheinhausen wollte die Chance auf den Religationsplatz wahren und begann energisch. Die Gäste wurden früh angelaufen und unter Druck gesetzt. Nach 10 Minuten die frühe Führung als Niklas Bub nach einem schönen Alleingang zum 1:0 traf. Nach der Führung verpasste es Rheinhausen allerdings gleich nachzulegen um den Vorsprung weiter auszubauen. Innerhalb von 5 Minuten drehte sich das Spiel dann zu Ungunsten der Heimelf, Nach einem klaren Foul eines Heimbacher Spielers ließ der Schiedsrichter weiterspielen und zum Ärger der Heimelf führte diese Aktion auch noch zu einem Strafstoss. Moritz Kanzler verwandelte diesen sicher zum 1:1 Ausgleich in der 27.Minute. Nur 4 Minuten später der nächste Nackenschlag für Rheinhausen - ein langer Ball fand den Heimbacher Kemmet der den Ball an SG Torhüter Köchlin vorbeispitzeln wollte woraufhin dieser knapp außerhalb des Strafraums die Hände zu Hilfe nahm. Folgerichtig gab es die rote Karte für Philipp Köchlin und Freistoss kurz vor dem Strafraum. Dieser landete dann an der Unterkante der Latte und sprang glücklicherweise wieder in Feld. Heimbach nun mit Oberwasser und mehr Ballbesitz, klare Torchancen konnten sich die Gäste aber keine erspielen. Pech hatte dann Thomas Devigli der für Rheinhausen einen Freistoss kurz vor der Pause an das Lattenkreuz setzte. Nach dem Seitenwechsel setzte die Heimelf alles auf eine Karte denn ein Unentschieden wäre zu wenig gewesen. Trotz Unterzahl übernahmen die Hausherren wieder das Spielgeschehen aber immer mit der Gefahr in einen Konter zu laufen. In er 59 Minute wurde dies belohnt als sich Jeremy Anthony auf der rechten Seite durchsetzten konnte und von der Grundlinie Niklas Bub fand der zum 2:1 traf. 15 Minuten später schien es als ob Tobias Hefter mit dem 3:1 in der 75.Minute den Sack zugemacht hätte doch 5 Minuten vor dem Ende war es Lucas Weber der in der 85 Minute nochmals auf 3:2 verkürzen konnte. Heimbach warf nun nochmals alles nach vorne aber konnte keine Akzente mehr setzten. So blieb es am Ende beim 3:2 Heimsieg gegen eine gute Heimbacher Elf die Rheinháusen alles abverlangte.

Rheinhausen wünscht dem Heimbacher Spieler Moritz Kioschus der sich beim Warm machen verletzte gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Fazit: Es war ein hartes Stück Arbeit für die SGR die 3 Punkte gegen Heimbach einzufahren aber am Ende war der Sieg nicht unverdient. Die Mannschaft bewies eine tolle Moral und kämpfte um ihre letzte Chance. Am kommenden Samstag freut man sich jetzt auf einen tolles und spannendes Derby gegen unsere Freunde der SG Weisweil. Erneut ein Endspiel gegen den Tabellenführer in dem dreifach punkten muss um weiterhin eine Chance auf den Religationsplatz zu haben

Fotos

Kommentieren