Teammanagerbericht: SG Rheinhausen

01.10.2018

SG Hecklingen-Malterdingen - SG Rheinhausen 1:7 ( HZ 1:4 )

Kreisliga B1 | Teammanagerbericht SG Rheinhausen

Nach dem Derbysieg am letzten Wochenende gegen den FVH wollte man dort weitermachen wo man aufgehört hatte. Dies sollte auch eindrucksvoll gelingen


Von Beginn an drückte man die Heimelf in die eigene Hälfte und versuchte die frühe Führung zu erzielen. Die SG HeMa tat sich gegen das hohe pressing schwer und konnte sich meist nur mit langen Bällen behelfen die keine Gefahr für die Abwehr darstellte. Nach 17. Minute war es dann Tobias Hefter der verdiente Führung erzielen konnte. Nach einem schönen Zuspiel umkurvte er den Torhüter und schob sicher zum 1:0 ein. Dies gab der SGR noch mehr Sicherheit und von nun an rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der Heimelf. Innerhalb von 2 Minute erhöhte man dann auf 3:0. Zuerst war es Niklas Bub (22.Minute) der nur schön freigespielt nur noch einschieben musste und danach Florian Cecconi (24.Minute) der nach einem Foul an Niklas Bub sicher per Strafstoss verwandelte. In der 28.Minute dann der überraschende Anschlußtreffer als nach einem langen Ball die Zuordnung nicht ganz passte und Torhüter Maxi Allramseder einen Schritt zu spät kam konnte Maximillian Zipse per Kopf einnicken. Dies sollte aber dem Spiel der SGR keinen Knacks geben. Kurz vor der Pause, in der 45 Minuten die passende Antwort durch Niklas Bub, der erneut der Abwehr entwischte und sicher das 4:1 erzielte.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild wie in Hälfte eins. Die Heimelf wirkte überfordert und resignierte auch aufgrund des klaren Ergebnis ein wenig. So fiel dann noch in der 54.Minute das 5:1 durch Tobias Hefter und durch zwei sehenswerten Fernschüssen das 6:1 und 7:1 durch Thomas Devigli. Mit ein wenig mehr Konsequenz in der Chancenverwertung in Hälfte zwei wäre ein noch höheres Ergbnis möglich gewesen.

Am Ende ein völlig verdienter Auswärtssieg der zu keiner Zeit des Spiel gefährdet war. Gegen einen harmlosen Gegner zeigte die SGR eine überzeugende Leistung und ließ auch trotz der klaren Führung nicht nach und spielte weiter nach vorne. Sicher kein Sieg der überbewertet werden darf aber man muss den Gegner auch erst einmal so bespielen das dieser nicht zum Zug kommt und das haben die Jungs heute sehr gut gemacht. In einer guten und geschlossen Mannschaftsleistung gefiel heute besonders Neuzugang Philippe Gnassounou der in der Innenverteidigung den verletzen Janik Gitzinger ersetzte und ein starkes Spiel ablieferte.

Fotos

Kommentieren