Teammanagerbericht: FC Sexau

03.09.2018

Ganz wichtiger Heimsieg gegen SC Gutach-Bleibach

Kreisliga B2 | Teammanagerbericht FC Sexau

3. Spieltag - Sonntag, 19.08.2018
FC Sexau - SC Gutach-Bleibach 5:1 (1:0)

Aufstellung: Fabian Herrmann, Marco Schleif (69. Roman Stratz), Manuel Messmer (87. David Hambrecht), Lucca Schiavelli, Florian Helmensdorfer (63. Maximilian Huber), Simon Becherer, Sergio Pinto Alves, Marco Ketterer, Pascal Messmer (87. Nikolas Kälble), Sascha Henin, Daniel Hess

Tore: 1:0 Sergio Pinto Alves (11. Min.); 2:0 Daniel Hess (54. Min.); 2:1 Marcel Blum (79. Min.); 3:1 Manuel Messmer (81. Min.); 4:1 Sergio Pinto Alves (84. Min.); 5:1 Lucca Schiavelli (89. Min.)


Der FC Sexau musste am 3. Spieltag gegen den noch ungeschlagenen SC Gutach-Bleibach auf heimischen Rasen, bei bestem Fußballwetter antreten. Das Spiel begann aus Sicht des FC Sexau schleppend, man kontrollierte den Gegner und hatte viel Ballbesitz. Jedoch wollten die Kombinationen zu Beginn noch nicht funktionieren. In der 11. Spielminute war man gedankenschneller als der Gegner und erzielte die Führung durch den an diesem Tag sehr agilen Sergio Pinto Alves. Auch die Mannschaft aus Gutach spielte mit und konnte sich durch Konter immer wieder an den Sexauer Strafraum kombinieren, allerdings ohne eine klare Torchance herauszuspielen. So ging es mit einer 1:0 Führung in die Halbzeitpause.
Der FC Sexau hatte sich in der Pause Einiges vorgenommen und wollte die Partie so früh wie möglich mit einem weiteren Tor für sich entscheiden. So dauerte es auch nicht lange bis man sich die ersten guten Torchancen erarbeitete. In der 54. Spielminute erzielte Daniel Hess nach einer Standartsituation die 2:0 Führung. Eine beruhigende Führung dachte man sich und fuhr ein wenig runter. In dieser Phase konnte der SC Gutach-Bleibach per Standartsituation den Anschluss erzielen. Die Gäste standen tief und versuchte nur noch über Konter zu Torchancen zu kommen. Leider fand der FC Sexau nicht immer die passenden Mittel um die Führung weiter auszubauen. Erst in der 81. Spielminute gelang es Manuel Meßmer auf 3:1 zu erhöhen. Für die endgültige Entscheidung in diesem Spiel sorgte dann in der 84. Min. Sergio Pinto Alves, dessen Schuss nach einer schönen Kombination unhaltbar im Netz zappelte. Lucca Schiavelli gelang es nach einem direkt verwandelten Freistoß das Ergebnis auf 5:1 zu schrauben. Aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit fiel der Sieg für den FC Sexau auch in der Höhe verdient aus.

Am Sonntag den 02.09.2018 bestreitet der FC Sexau sein zweites Auswärtsspiel der Saison 2018/2019 in Freiburg-Tiengen um 17:00 Uhr.
Die 2. Mannschaft spielt bereits um 14:30 Uhr.
Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung.

Kommentieren