Teammanagerbericht: FC Sexau

03.09.2018

Verdienter Heimsieg trotz mangelnder Chancenverwertung

Kreisliga B2 | Teammanagerbericht FC Sexau

4. Spieltag - Freitag, 24.08.2018
FC Sexau - DJK Heuweiler 3:0 (2:0)

Aufstellung: MIchael Blattmann, Manuel Messmer (84. David Hambrecht), Maximilian Huber (84. Nikolas Kälble), Pascal Reger, Lucca Schiavelli, Simon Becherer, Sergio Pinto Alves, Marco Ketterer, Pascal Messmer, Sascha Henin (78. Florian Helmensdorfer), Daniel Hess

Tore: 1:0 Daniel Hess (18. Min.); 2:0 Lucca Schiavelli (44. Min.); 3:0 Manuel Messmer (81. Min.)


Am vierten Spieltag der noch jungen Saison traf der noch ungeschlagene FC Sexau auf die DJK Heuweiler, welche bisher eher mäßig in die Saison gestartet war. Der FC Sexau wollte auch sein fünftes Spiel infolge (mit Pokal) gewinnen, da man zumindest über Nacht die Tabellenführung erringen konnte. Das Freitagabend Spiel fand bei spätsommerlichen Temperaturen auf einem leicht feuchten Platz statt, da es tagsüber zeitweise leicht geregnet hatte.
Der FC Sexau begann das Spiel gleich energisch und man merkte dem Team an, dass es unbedingt als Gewinner vom Feld gehen wollte. Die Gegner aus Heuweiler wurden früh am Spielaufbau gestört und dadurch tief in die eigene Hälfte gedrückt. Sexau konnte sich gleich zu Beginn zwei nennenswerte Torchancen erarbeiten, jedoch scheiterte man an der Querlatte oder dem Gästetorwart. In der 18. Spielminute war es dann soweit D. Hess erzielte durch einen sehenswerten Fernschuss die 1:0 Führung für den FC Sexau. In den darauf folgenden Minuten zeichnete sich das gleiche Bild, wie in den Anfangsminuten ab. Sexau war spielbestimmend und erspielte sich zahlreiche Möglichkeiten um die Führung auszubauen. Dies gelang allerdings erst in der 44. Spielminute durch L. Schiavelli,welcher durch einen schönen Alleingang auf 2:0 erhöhen konnte. Von der DJK Heuweiler kamen nur vereinzelte Angriffe, welche meistens vor dem 16 Meterraum geklärt werden konnten. So ging es mit einer hochverdienten 2:0 Pausenführung in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit begann so, wie die erste Halbzeit geendet hatte. Der FC Sexau war spielbestimmend und erspielte sich zahlreiche Möglichkeiten, um die Führung weiter auszubauen. Allerdings gelang dies auf Grund der teilweise schlechten Chancenverwertung und der fehlenden Präzision im letzen Pass nicht. Somit blieb es lange bei dem Spielstand von 2:0. Dadurch war die DJK Heuweiler nie ganz aus dem Spiel. Es blieb immer noch die Resthoffnung den Anschlusstreffer zu erzielen, um somit das Spiel noch einmal spannend machen zu können. Diese Resthoffnung wurde allerdings in der 81. Spielminute durch einen nicht ganz unhaltbaren Fernschuss von M. Messmer jäh zerstört. In den darauffolgenden Minuten ereigneten sich keine nennenswerten Aktionen mehr. Somit hieß der Endstand der Begegnung 3:0 für den FC Sexau. Unterm Strich kann man sagen, dass der FC Sexau verdient das Spielfeld als Sieger verlassen hat.

Kommentieren