TSG Balingen - Regionalliga Südwest

6. Spieltag: Sonntagsschuss entscheidet Sonntagsspiel
RL Südwest: SC Freiburg II - TSG Balingen 1:0 (0:0)
Lesen Sie die Presse-INFO von Sina Ojo, Abteilung Kommunikation & Medien des SC Freiburg.Am sechsten Spieltag hat der SC Freiburg II einen weiteren Sieg in der Regionalliga Südwest bejubelt. Gegen Aufsteiger TSG Balingen belohnte sich die Mannschaft um Christian Preußer, Uwe Staib und Michael Müller nach einem harten Stück Arbeit am Sonntag mit einem 1:0 (0:0). Profispieler Chima Okoroji erzielte in der Freiburger Fußballschule das einzige Tor des Nachmittags. "Es war ein erleichternder Sieg und wieder eines dieser Spiele, in denen wir viel einstecken und in den Zweikämpfen richtig dagegenhalten mussten", sagte Christian Preußer im Anschluss. "Wir waren optisch etwas überlegen, wirklich deutlich aber nicht. Das tolle Standardtor von Chima, eine einstudierte Variante, hat dann den Ausschlag gegeben. Ich freue mich, dass wir das erste Mal in dieser Saison zu null gespielt und es - anders als gegen Steinbach - über die Zeit gebracht haben." Vier Profispieler in der Startelf Vier Tage nach dem 2:1 bei Eintracht Stadtallendorf stellte das Trainerteam des SC II sein Personal auf drei Positionen um. In der Dreier- bzw. Fünferkette ersetzte Innenverteidiger Keven Schlotterbeck Jonas Busam, der zunächst auf der Bank Platz nahm. Anstelle des angeschlagenen Offensivmanns Fabian Rüdlin spielte Patrick Kammerbauer, der wie Schlotterbeck Teil der SC-Profiabteilung ist. Im Sturm rückte Marvin Pieringer für den ebenfalls angeschlagenen David Nieland an die Seite von Christoph Daferner. Einmal mehr waren überdies die Profispieler Constantin Frommann im Tor und Chima Okoroji auf der linken Abwehrseite dabei. Die Gäste wechselten im Vergleich zum 2:1 gegen den FSV Frankfurt zweifach. Patrick Lauble und Marc Pettenkofer erhielten den Vortritt vor Fabian Kurth und Pablo Gil Sarrion, die diesmal zum erweiterten Kader zählten. Beim obligatorischen Gang durch den Spielertunnel und hinaus auf den Rasen wurde der SC II nach zwei zuvor regnerisch-trüben Tagen am Sonntag von strahlendem Sonnenschein empfangen - und von 300 Zuschauern. Diese sahen eine durchaus lebhafte, fußballerisch über weite Strecken aber nicht übermäßig hochwertige Begegnung.
SC Freiburg II macht das Meisterstück - Aufstieg in die Regionalliga perfekt
OL BW: SC Freiburg II - TSG Balingen 3:0 (1:0)
Im "Fernduell" mit dem FSV 08 Bissingen um den ersten Tabellenplatz behielt der SC Freiburg II auch im letzten Spiel seine Linie bei und besiegte die TSG Balingen nach Treffern von Pedro Manolo Rodas Steeg (25. Min.), Rico Wehrle (75. Min.) und Ivica Banovic (82. Min.) mit 3:0. Mit nun 79 Punkten kehrt der SC Freiburg II nach einem Jahr Abstinenz wieder in die Regionalliga zurück. Der gleichzeitige 3:1-Sieg des FSV 08 Bissingen beim Offenburger FV war damit bedeutungslos. Der zweitplatzierte FSV 08 Bissingen wird an der Aufstiegsrelegation teilnehmen. Die mit defensiver Grundausrichtung agierenden Gäste hatten es auch in der Partie der Saison mit einem spielstarken Gastgeber zu tun, der sofort die Initiative übernahm und auf das erste Tor drängte. Nach mehreren guten, aber nicht genutzten Gelegenheiten brach Pedro Manolo Rodas Steeg mit einem direkten Freistoss in der 25. Minute den Bann: 1:0. Im zweiten Durchgang hatten die Gäste ihre vielleicht beste Gelegenheit zum Ausgleich, scheiterten jedoch am Aluminium. In der 71. Minute brachten Christian Preußer und Uwe Staib Rico Wehrle in die Partie. Die Entscheidung sollte sich nur vier Minuten später als richtig erweisen: 2:0 durch "Joker"  Rico Wehrle. Der Wirkungstreffer gab den Gastgebern Sicherheit, die Der vor der Saison als Führungsspieler der jungen Mannschaft zum SC Freiburg zurückgekehrte Ivica Banovic krönte seine Leistung in der 82. Minute mit dem 3:0 und machte damit den Sieg und den Aufstieg perfekt.    
weiter »
Vermarktung: