Verbandspokal Südbaden

FC Freiburg-St. Georgen zieht ins Finale des Verbandspokals der Frauen ein
SBFV-Frauen-Verbandspokal: SG Wittlingen/Wollbach - FC Freiburg-St. Georgen 1:3 (0:2)
In einem spannenden Pokalhalbfinale brachte Maike Landauer den FC Freiburg-St. Georgen bereits in der ersten Spielminute in Führung, als sie einen mustergültig über die linke Außenbahn vorgetragenen Angriff erfolgreich abschloss. In der Folge erspielten sich die Gäste Feldvorteile gegen die sichtlich beeindruckten Gastgeber. Ergebnis der Überlegenheit war das 0:2 in der 17. Minute, erzielt erneut durch Maike Landauer. Einem dritten Treffer der Gäste versagte der gut leitende Schiedsrichter Steffen Fante wegen Abseits die Anerkennung. In Durchgang zwei konnte die SG Wittlingen/Wollbach die Partie offener gestalten und tauchte nun wiederholt in aussichtsreicher Position vor dem von Sandy Weiss gehütete Tor auf. Durch einen von Katharina Rapp in der 60. Minute sicher verwandelten Strafstoss kamen die Gastgeber zum Anschlusstreffer. Die folgende Sturm- und Drangperiode überstand die von Alina Schladerer umsichtig organisierte Abwehr ohne weiteren Schaden. Ein in der 85. Minute von Jana Kiefer erfolgreich abgeschlossener Konter stellte den zwei-Tore-Vorsprung wieder her und entschied die Partie endgültig. Die favorisierte SG Wittlingen/Wollbach fand zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf die agile Gastmannschaft und blieb hinter den eigenen Erwartungen zurück. Die Damen des FC Freiburg-St. Georgen ziehen dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient in das Finale des Verbandspokals der Frauen ein. Gegner sind die Frauen des Hegauer FV (Regionalliga Süd), welche am Ostersamstag ihre Partie bei der Alemannia Freiburg-Zähringen mit 2:0 gewinnen konnten.  
weiter »
Vermarktung: