Verbandsliga Südbaden
6. Spieltag


FC Denzlingen

3

:

3


FC Teningen

Anpfiff

So - 22.09. 15:00 Uhr

Spielstätte

--

Zuschauer

--

Schiedsrichter

Felix Ehing (Engen)

VL Südbaden: FC Denzlingen dreht 0:3 in 3:3

 

Pierre-Christoph Göppert mit letztem Einsatz, aber ohne Abschlußglück. Es blieb beim 3:3 im Derby. Bild: Claus G. Stoll

Fünftes Remis für den FC Teningen im sechsten Spiel: Trotz eines 0:3-Vorsprungs musste sich der Aufsteiger im Derby beim FC Denzlingen mit einem 3:3 begnügen.    

Frederik Österreicher markierte das zwischenzeitliche 0:2. Bild: Claus G. Stoll

Einen Auftakt nach Maß erwischte der bislang noch sieglose Aufsteiger aus Teningen beim Gastspiel in Denzlingen. Bereits in der 8. Minute überquerte der Ball das erste Mal die Linie des von Dominik Bergdorf gehüteten Denzlinger Tores, nachdem Yannick Lawson den Ball unglücklich ins eigene Gehäuse bugsiert hatte. Doch Teningen legte gegen sich noch in der Findungsphase befindende Gastgeber nach: Frederik Österreicher (16. Min.) sowie Fabio Saggiomo (18. Min.) schraubten das Ergebnis auf 0:3 in die Höhe. Der FC Denzlingen sortierte sich mit zunehmender Spieldauer und kam dem Torerfolg nun zusehends näher. Simon Walter gelang noch vor dem Schlusspfiff von Referee Felix Ehning das wichtige 1:3 (45. Min.). 

Bild: Claus G. Stoll

Nach Wiederbeginn brachte FCD-Coach Matthias Kammerknecht Christian Dichtel für Johannes Gutjahr, während sein gegenüber Pascal Spöri Thorsten Sillmann für Sven Kreutner und Niklas Bub für Daniele Fiorentino aufbot. In der nun offenen Partie agierten beide Teams zielstrebig, das Plus an Chancen lag aber bei den Gastgebern, die zunehmend druckvoller agierten und Teningens Niklas Krause mehrfach prüften. Lohn der Bemühungen waren das 2:3 durch Kevin Bernauer (58. Min.) sowie das 3:3 durch Erdem Bayram (73. Min.). Die Hereinnahme von Routinier Pierre-Christoph Göppert (ab der 54. Min.) sowie Ousman Jasseh (ab der 76. Min.) hatte das Denzlinger Angriffsspiel sichtbar belebt und der Ex-Oberligist deutete an, welches Potential im Kader vorhanden ist. Trotz Möglichkeiten auf beiden Seiten blieb es am Ende beim Remis, das den engagiert auftretenden Gäste aber nicht entscheidend weiter hilft.

Mit fünf Zählern rangiert der FC Teningen weiter auf dem zwölften Tabellenplatz, während der FC Denzlingen den Sprung auf den dritten Platz verpasst hat und mit nun neun Zählern Tabellenrang sechs inne hat. 

Letzte Instruktionen: Pierre-Christoph Göppert (li.) und Matthias Kammerknecht. Bild: Claus G. Stoll

Stenogramm

FC Denzlingen

Dominik Bergdorf, Julian Scholpp (54. Min.: Pierre-Christoph Göppert), Alexander Koberitz, Erdem Bayram, Kevin Bernauer (76. Min.: Ousman Jasseh), Jan Torres (C), Yannick Lawson, Johannes Gutjahr (46. Min.: Christian Dichtel), Anes Vrazalica, Karl-Luis Dees, Simon Walter

Warten auf den ersten Saisonsieg: Pascal Spöri und der FC Teningen. Bild: Claus G. Stoll

FC Teningen
Niklas Krause, Daniele Fiorentino (46. Min.: Niklas Bub), Hannes Discher, Frederik Österreicher, Fabio Saggiomo (C) (85. Min.: Timo Welz), Sven Kreutner (46. Min.: Thorsten Sillmann), Alessio Depetri, Tom Hodel, Dominic Dages, Mortitz Götz (76. Min.: Florian Rees), Niklas Froß

Schiedsrichter
Felix Ehning mit Julian Gumz und Nico Russo

Denzlingens Erdem Bayram erzielte in der 73. Minute das 3:3. Bild: Claus G. Stoll

Zuschauer
k.A.

Tore
0:1 Yannick Lawson (ET/8. Min.)
0:2 Frederik Österreicher (16. Min.)
0:3 Fabio Saggiomo (18. Min.)
1:3 Simon Walter (45. Min.)
2:3 Kevin Bernauer (58. Min.)
3:3 Erdem Bayram (73. Min.)

Bild: Claus G. Stoll

Der 7. Spieltag beider Mannschaften

Aufsteigerwoche Teil zwei heißt es für den FC Denzlingen, wenn das Team am Samstag, 28.09.2019 um 15.30 Uhr beim SV Weil antritt. Gegen die nach sensationellem Beginn mit derzeit zehn Punkten auf Platz sechs abgerutschten Weiler ist eine spannende Partie zu erwarten, geht es doch für beide Mannschaften darum, Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Die Gastgeber werden nach der 4:1-Schlappe beim SC Pfullendorf zudem auf Wiedergutmachung aus sein, was das Unterfangen für den FC Denzlingen nicht einfacher macht.

Der FC Teningen hat ebenfalls am Samstag, 28.09.2019 um 15.30 Uhr die Chance, den ersten Saisonsieg einzufahren. Allerdings dürfte die Aufgabe gegen den aktuellen Tabellenzweiten FV Lörrach-Brombach eine echte Herausforderung werden. 

Bild: Claus G. Stoll

Autor: Claus G. Stoll

Kommentieren