FVH-Sieg und zweimal Rot

Teuer bezahlter Sieg für FV Herbolzheim

(Bild: SDP-VK)

Knapp aber verdient gewann der FVH am Samstagnachmittag 2:1 gegen den FSV Rheinfelden.

Zweifacher Torschütze im Herbolzheimer Dress: Eric Schwarz (Bild: SDP-VK)

Manch einer verrieb sich verwundert die Augen, als Jeremy Stangl in der 39. Minute den Ausgleich für Rheinfelden erzielte. Denn bis zu diesem Zeitpunkt hätte Herbolzheim gut und gerne mit 4 oder 5 Toren vorne liegen müssen.
Direkt in der 4. Spielminute erzielte Eric Schwarz den Führungstreffer für den FVH. danach spielte nur gelb-schwarz - es ging nur auf das Tor von FSV-Keeper Chevans. Doch all die Chancen wurden vergeben und so überlistete Stangl den FVH -Goalie Pascal Metzger mit einem Heber zum Ausgleich.

Quasi mit dem Pausenpfiff köpfte aber wiederum Eric Schwarz den Ball zur erneuten Führung ins Netz.

Ein neues Gesicht in der Landesliga II: Trainer Christian Jäger vom FSV Rheinfelden (Bild: SDP-VK)

Der zweite Durchgang wurde dann hitziger. Die Gäste haderten oft mit den Entscheidungen des Schiedsrichters Jannik Braun, der in den Augen des neutralen Beobachters das Spiel gut und souverän leitete. 15 Minuten vor Schluss stellte er Julian Jäger (FSV) und Mirco Barella (FVH) vom Platz, als sich diese in einem Zweikampf wohl gegenseitig schlugen. Der FSV setzte nun alles auf eine Karte, kam sogar kurz vor dem Ende noch zu einer sehr guten Möglichkeit. Aber  der FVH hätte zu diesem Zeitpunkt mit den Gedanken schon in der dritten Halbzeit sein können, wären die Chancen, die sich auch im zweiten Durchgang oft boten genutzt worden.

 Kurz vor dem Ende musste Ali Hassoun noch mit Gelb/Rot vom Platz. Der FV Herbolzheim spielt nun im Achtelfinale gegen den Oberligisten SV Linx, der sein Spiel beim Kehler FV mit 5.3 gewann. Als Spieltag wurde der 9. September angesetzt.

Kommentieren