Verbandsliga Südbaden
9. Spieltag


Offenburger FV

3

:

0


FC Waldkirch

Anpfiff

Sa - 12.10. 14:30 Uhr

Spielstätte

--

Zuschauer

--

Schiedsrichter

Stefan Mera-Linz

Verbandsliga

VL Südbaden: Offenburger FV - FC Waldkirch 3:0 (1:0)

Max Leyser fiel im Spiel beim OFV aus.

Lesen Sie den Teammanagerbericht von Karlheinz Hinn


Wieder einmal gab es für den FCW beim Gastspiel in Offenburg nichts zu ernten. Der Titelanwärter aus der Ortenau war die gesamten 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft. Den Elztäler gelang es nicht an die gute Leistung der Vorwoche beim Heimsieg gegen den FC Auggen anzuknüpfen.

Waldkirchs Trainer Jan Ernst musste umstellen, da Joel Schützler und Max Leyser verletzungsbedingt ausfielen. So rückten Markus Müller und Kristian Disch wieder in die Startelf. Auch Florian Kneuker musste den kurzfristigen Ausfall von Leistungsträger Marco Petereit hinnehmen. Von Beginn an dominierte die Heimelf das Spielgeschehen und hatten durch ihren Mitteltstürmer Fabian Herrmann die ersten Chancen. Keeper Lukas Lindl und Verteidiger Abdou Jagne verhinderten die frühe Führung. Gerade als die Gäste etwas mehr Zugriff bekamen, fiel aus einem Eckstoß heraus das erste Tor. Die Direktabnahme vom an der Strafraumgrenze stehenden Fabian Kienast wurden von Kapitän Louis Beiser-Biegert unhaltbar im Tor vesenkt (26.). Die Ernst-Elf zeigte sich nach diesem Gegentor stark verunsichert und überstand mit viel Glück die Folgeminuten. Weder Herrmann (30. + 33.), Kienast (32.) noch Diogo Carolina (39.) nutzten ihre Torchancen, so dass bei den Waldkircher Anhänger durchaus noch Hoffnung auf eine Wende in der zweiten Spielhälfte bestand. 


Jedoch bot sich den Zuschauern auch nach dem Seitenwechsel ein unverändertes Bild. Schon in der 46.Minute musste sich Lindl bei einem satten Distanzschuss von Carolina lang machen, um den Ball aus der rechten Torecke zu fischen. Wenig später gelang Carolina nach feiner Einzelleistung das vorentscheidende 2:0 (53.). Sein verdeckter Schuss aus knapp 20 Meter überraschte den Waldkircher Goalie und schlug nach einem tückischen Aufsetzer ein. Zwei Minuten später wurde der heimische Keeper Vauvenargues Kehi erstmals geprüft. Nach Vorarbeit von Josef Tohmaz war Sandro Rautenberg auf dem linken Flügel durchgebrochen. Seinem Schuss aus spitzen Winkel fehlte etwas die Schärfe um den Schlußmann vor Probleme zu stellen. Das Spiel war nun nicht mehr ganz so einseitig. Abdoul Jagne's Schuss aus etwas mehr als 10 Meter Entfernung, der nur nur knapp über das Gehäuse strich, war die beste Gelegenheit für die Elztäler (78.). Kurz vor dem Abpfiff erhöhte der OFV nach seinem sehenswert vorgetragenen Angriff, durch Kienast auf 3:0 (87.). Eine Parade von Lindl bei einem scharf getretenen Freistoß des besten Offenburgers. Fabian Feißt verhinderte in der Schlußminute eine noch höhere Niederlage. 

Trainerstimmen

Jan Ernst
"Wir konnte nicht an die gute Leistung vom Auggener Spiel anknüpfen. Gegen einen so spielstarken Gegner wie den Offenburger FV kann man nur mit sehr hoher Laufbereitschaft und Einsatzwillen bestehen. Das hat uns heute gefehlt."   

Florian Kneuker
"Ich bin zufrieden mit unserem Spiel Wir haben den kurzfristigen Ausfall von Marco Petereit gut verkraftet. Mein Team hat die Vorgaben sehr gut umgesetzt und die Waldkircher nie zur Entfaltung kommen lassen. In der 1.Hälfte hätten wir schon für die Vorentscheidung sorgen können." 
 

FC Waldkirch

Lindl, Rieger (90.Hug), Müller, Schultis, Jage, K.Disch (76. S.Disch), Scheer (90.Andris), Frassica, Tohmaz, Mandzo (76.Tischer), Rautenberg 

Offenburger FV
Kehi, Tsolakis (76.Tsolakis), Leist, Leopold, Feißt, Feger, Kinast, Beisger-Biegert (81. Junior Obosso), Martin (71.Obame), Carolina, Herrmann 

Schiedsrichter
Stefan Mera-Linz 

Zuschauer
221

Tore
1:0 Louis Beiser-Biegert (26. Min.) 
2:0 Diogo Carolina (53. Min.) 
3:0 Fabian Kinast (87. Min.) 

Kommentieren