KL B-Junioren: Bahlinger SC kann in Emmendingen Überraschungssieg landen!

 

Haben derzeit gut lachen: Jens Matuschek und Co-Trainer Harry Götz, die Aufnahne stammt aus dem Teambuilding im Abenteuer imi Wald Bombach vor der Saison Bild: privat

Die Rollen waren vor der Partie klar verteilt. Der FC Emmendingen als Tabellen-Dritter gegen den Drittletzten der Tabelle, den Bahlinger SC. Doch die Zuschauer sahen über den gesamten Spielverlauf ein ausgegelichenes, spannendes und faires Derby.

Das Steno:

Der Star ist die Mannschaft - Taktikspiele im Abenteuerwald! Bild: Privat

BSC:

Elias Wolf, Jonas Gebhard, Gerrit Dufner, Carsten Giedemann, Luca Roser, Max Meier (76. Niklas Sauer), Moritz Götz, Marius Hagenguth, Linus Engler (78. Wintergerst), Cedric Sauerwein (47. Dean Wildt), Maxi Resch

Schiedsrichter: Michael Strecker

Die Torschützen:

0:1 Moritz Götz (30.)
1:1 Robert Mädler (62.)
1:2 Maxi Resch (80.)

Der Spielbericht:

Die Rollen waren vor der Partie klar verteilt. Der FC Emmendingen als Tabellen-Dritter gegen den Drittletzten der Tabelle, den Bahlinger SC. Doch die Zuschauer sahen über den gesamten Spielverlauf ein ausgegelichenes, spannendes und faires Derby.

Früh im Spiel die große Chance für den BSC in Führung zu gehen, doch Linus Engler erzielte sein Tor aus Abseitsposition. Besonders bitter für die Gäste, der Kopfball von Maxi Resch wäre wohl auch ohne das eingreifen von Engler ins Tor gegangen. Die Gäste vom Kaiserstuhl ließen sich davon nicht beirren und versuchten es weiter mit schnellen Kontern und Zuspielen auf Stürmer Maxi Resch. Das Team des FCE prüfte ebenfalls mehrfach den stark agierenden BSC-Torhüter Elias Wolf, der als U15-Torwart für den kurz vor Spielbeginn verletzten Dominik Vetter zwischen den Pfosten stand.

In der 30. Minute presste Maxi Resch früh den Torwart des FCE, dieser verlor den Ball im Zweikampf und Maxi Resch kam zu Fall. Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt und Moritz Götz verwandelte zur bis dahin nicht unverdienten Führung für den BSC. Mit dem 1:0 aus BSC-Sicht ging es auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel drängten die Gastgeber auf den Ausgleich und bekamen ebenfalls die Chance vom Elfmeterpunkt. Doch der junge BSC-Keeper Wolf ahnte die Ecke und konnte den Schuss parieren und den Ausgleich verhindern. Dieser sollte jedoch noch fallen. Nach einem Eckball erzielte Robert Mädler per Kopf den Ausgleich.

Das Spiel wurde nun immer spannender, weil beide Teams auf Sieg spielten und auf das Siegtor drängten. Beide Teams hatten mehrfache Offensiv-Aktionen, scheiterten aber an den stark spielenden Torhütern oder an den gut sortierten Abwehrreihen. Als beide Teams in der dreiminütigen Nachspielzeit nochmals mit langen Bällen den "Lucky Punch" versuchten, konnte Maxi Resch einen langen Ball von Carsten Giedemann perfekt annehmen und sich mit einem Doppelpass mit Moritz Götz in den Strafraum kombinieren und den vielumjubelten 2:1-Siegtreffer für den Bahlinger SC erzielen.

Der BSC sammelte somit wichtige Punkte im Abstiegskampf und kann nun im Heimspiel am kommenden Wochenende gegen den SV Kuppenheim nachlegen.

Kommentieren