Rothaus Pokal 2020/2021 1. Runde

Dominik Ruth: "Ich bin gespannt, wie lange wir dem FC Auggen Paroli bieten können"

Dominik Ruth freut sich auf ein tolles Heimspiel (Bild: SDP-Archiv)

Am Samstag um 17 Uhr tritt der FC Auggen beim SC Wyhl an. Lesen Sie, was Dominik Ruth zu sagen hat.

Das Spiel in Au-Wittnau

Das Qualifikationsspiel in Au-Wittnau war in der ersten Halbzeit war ausgeglichen, es gab auf beiden Seiten je eine  Tormöglichkeit. Im zweiten Durchgang haben wir meiner Meinung nach die reifere Spielanlage gezeigt und waren spritziger. Nach unserem Führungstreffer hatten wir ein wenig Glück, denn Au-Wittnau hatte zwei richtig gute Möglichkeiten und hätte durchaus ausgleichen können. Danach konnten wir noch zwei Tore erzielen. Unterm Strich war der Sieg bestimmt um ein Tor zu hoch ausgefallen. Es war ein schöner Abschluss der ersten drei Trainingswochen.

Der kommende Gegner

Nun freuen wir uns, dass wir in der ersten Runde einen amibitionierten Verbandsligisten bei uns in Wyhl begrüßen dürfen. Der FC Auggen ist ein bisschen die Wundertüte für uns. Ich weiß dass Marco Schneider ein Super Trainer ist und die Jungs taktisch sehr gut einstellen wird. Auggen hat einige Neuzugänge, ein paar Leistungsträger sind wohl gegangen. Es kommt eine junge hungrige Truppe zu uns, die uns mit Sicherheit alles abverlangen wird und spielerisch auf jeden Fall ein anderes Level besitzt als Au-Wittnau.

Unsere Vorbereitung

Nichts destro trotz sind wir auf einem guten Weg, auch wir haben einige Veränderungen im Kader. Wir konnten in den ersten Wochen sehr gut trainieren, sind auf einem sehr guten Fitnesszustand und haben an unseren Laufwegen gearbeitet. Ich bin gespannt, wie lange wir dem FC Auggen Paroli bieten können und freuen uns auf einen tolles Heimspiel.

Kommentieren