1. BL Frauen

Auch Klara Bühl (das Archivbild zeigt sie mit Managerin Birgit Bauer) war mit dem DFB-Team unterwegs. Bild:Verein

Lesen Sie die News von Thomas Andres, dem  Pressesprecher Frauen- und Mädchenfußball des SC Freiburg.

Frauen des SC reisen nach Potsdam

Am kommenden Sonntag treffen die Frauen des SC Freiburg auf Turbine Potsdam. Anpfiff dieser Begegnung im Karl-Liebknecht-Stadion ist um 14 Uhr.

Nachdem der Sport-Club am 5. Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga eine schmerzhafte 1:5-Heimniederlage (1:3) gegen Hoffenheim hat hinnehmen müssen, pausierte der Ligabetrieb für nahezu 14 Tage. Grund hierfür waren die angesetzten Qualifikationsspiele zur Fußball-Europameisterschaft der Frauen 2021 in England. Für das Deutsche Nationalteam waren Merle Frohms, Klara Bühl und Sandra Starke unterwegs. Bei zwei deutlichen Siegen über die Ukraine (8:0) und Griechenland (5:0) durften die Spielerinnen des SC neues Selbstvertrauen für die anstehenden Aufgaben in der Liga tanken.

Nun trifft das Team von Cheftrainer Daniel Kraus auf den sechsfachen Deutschen Meister und früheren Champions-League-Sieger Turbine Potsdam. In der Saison 2018/19 mussten sich die Spielerinnen des SC sowohl in Potsdam (2:0) als auch zu Hause (1:2) geschlagen geben.

Turbine steht momentan mit zwei Siegen und drei Niederlagen auf dem sechsten Tabellenplatz. Die Elf von Coach Matthias Rudolph zeigte nicht zuletzt in den Begegnungen gegen den 1. FFC Frankfurt (2:3) und dem FF USV Jena (6:2), welche Qualität in dieser Mannschaft steckt. Die Freiburger wissen jedoch ob der Gefährlichkeit der Gastgeberinnen und werden diese auf keinen Fall unterschätzen. „Ich erwarte ein intensives Spiel in Potsdam. Beide Teams haben eine ähnliche Ausgangsposition. Wir sind auf dem Weg uns als Team zu finden und wollen in
Potsdam zeigen, dass wir es besser können, als es das letzte Ergebnis aussagt“, meint der Freiburger Trainer. 

Kommentieren