LL 2: FSV RW Stegen - FC Wolfenweiler-Schallstadt 2:3 (1:1) Die "Wölfe" holen einen Dreier im Dreisamtal!
Der FC Wolfenweiler-Schallstadt kam am Sonntag zu einem 3:2-Erfolg gegen die Stegener. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.Maximilian Maier schoss in der 27. Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für den FC Wolfenweiler-Schallstadt. Ehe es in die Kabinen ging, markierte Martin Fischer das 1:1 für den FSV RW Stegen (41.). Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Tim Rösch erzielte die Führung, nur traf er ins falsche Tor und schenkte dem FC Wolfenweiler-Schallstadt durch einen Selbsttreffer das 2:1 (51.). Für das 3:1 des Gasts zeichnete Philippe Häring verantwortlich (54.). Das 2:3 der Stegener bejubelte Roman Hug (57.). Julian Sutter nahm mit der Einwechslung von Yigit Hasan Adali das Tempo raus, Häring verließ den Platz (180.). Unter dem Strich nahm der FC Wolfenweiler-Schallstadt bei FSV RW Stegen einen Auswärtssieg mit.Die Stegener rutschten mit dieser Niederlage auf den sechsten Tabellenplatz ab. Der Angriff des FSV wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 36-mal zu. Sieben Siege, vier Remis und vier Niederlagen haben die Gastgeber momentan auf dem Konto.Der FC Wolfenweiler-Schallstadt schraubte das Punktekonto zum Ende der Hinrunde auf 28 Zähler in die Höhe und rangiert nun auf Platz drei. Die Saisonbilanz des FC Wolfenweiler-Schallstadt sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei acht Siegen und vier Unentschieden büßte der FC Wolfenweiler-Schallstadt lediglich zwei Niederlagen ein.Während der FSV RW Stegen damit nach fünf ungeschlagenen Partien erstmals wieder verlor, verbuchte der FC Wolfenweiler-Schallstadt mit dem achten Sieg und dem vierten Dreier in Folge das nächste Erfolgserlebnis für sich.
weiter »
Vermarktung: