Sehr guter Fünfter zum Ende der Hinrunde

VL Südbaden: SC Pfullendorf - SF Elzach-Yach 1:1 (0:0) Stimmungsvolle Heimfahrt nach Punktgewinn im Linzgau -

23. November 2021, 06:30 Uhr

Die Sportfreunde und Coach Marco Dufner mit einer guten Vorrunde. Bild: Verein

Der Spielbericht der SF von Pressesprecher Matthias Dick

SC Pfullendorf - SF Elzach-Yach 1:1 (0:0)

Stimmungsvolle Heimfahrt nach Punktgewinn im Linzgau -
Sehr guter Fünfter zum Ende der Hinrunde

Was in der heimischen Werner-Giessler-Arena bei einem Heimtor die „Schwazwaldmarie“ ist, ist beim traditionsreichen bodenseenahen SC Pfullendorf die „Fischerin im Bodensee“. Dass diese dort im Linzgau am vergangenen Samstag nur einmal erklang, lag auch an einer konzentrierten Leistung der Sportfreunde. So sah es auch SF-Trainer Marco Dufner. „Wir haben uns diesen Zähler redlich verdient, denn wir haben sehr gut gegen den Ball gearbeitet, die Pfullendorfer kaum zu Chancen kommen lassen und selbst versucht, nach vorne zu spielen“, resümierte zufrieden der Trainer der Elztäler, der mit einer an Stammspielern reichlich dezimierten Truppe die lange Fahrt dorthin im Bus antreten musste.

Dass die Heimfahrt dann deutlich stimmungsvoller ausfiel, lag dann an der engagierten Leistung der eingesetzten Truppe. Denn beim starken SC Pfullendorf einen Punkt zu holen, ist ein beachtlicher Erfolg. Minutenlang hofften die Gäste sogar auf einen Auswärtssieg, nachdem der an diesem Tag sehr agile Mittelstürmer Janis Meier sie nach Hereingabe von Johannes Häringer in Führung gebracht hatte. Hätte SF-Akteur Niklas Wiese kurz zuvor nach guter Vorarbeit von Raphael Dick die Riesenchance genutzt, wäre sogar ein zwischenzeitliches 2:0 möglich gewesen. So konnte die erfahrene Heimmannschaft durch einen Foulelfmeter – Gästekapitän Adriano Volk hatte Pech bei einer Grätsche – in der 71.Minute den Ausgleich erzielen. Und hatte dann sogar noch Möglichkeiten die Partie zu entscheiden.

So konnte man aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung das Remis festhalten und es blieb beim treffenden Fazit von Marco Dufner: „Uns bleibt aber unter dem Strich ein sehr wichtiger Punkt.“ Damit war eine doch eine gemeinsame stimmungsvolle Heimfahrt vom Bodensee und ein hervorragender fünfter Tabellenplatz im südbadischen Fussball-Oberhaus zum Ende der Vorrunde garantiert bevor es am kommenden Samstag zum Rückrundenstart zum SV Kuppenheim geht.



Autor: Thomas Rieger

Kommentieren