Kevin Klein

VL Südbaden: Kaderplanungen beim SV Endingen schreiten voran

19. Mai 2020, 09:06 Uhr

Manuel Gleichauf und Kevin Klein. Bild: Verein

Pressemitteilung vom SV Endingen vom 18.5.2020

Die Planungen für die Saison 2020/2021 sind auch beim SV Endingen in vollem Gange. Den Verein
verlassen wedren Noel Hüglin, Jonas Pies und Admir Osmanovic. Somit bliebt der, zum
Unverständnis der SVE Verantwortlichen, in der Presse angekündigte große personelle Umbruch
aus. Hier dürfen wir sicherlich auch mal die Frage stellen, wie seriös so manche Berichterstattung
über den SVE zu Jahresbeginn war. Bis auf wenige Ausnahmen spielen alle verbleibenden Spieler
bereits mehrere Jahre für den SVE.

Wir freuen uns, dass mit Kevin Klein ein weiterer alter Bekannter als Spieler ins Erle zurückkehrt.
Kevin spielte bereits von 2013-2015 beim SVE und bringt auch höherklassige Erfahrung mit.
Neben seinem Torricher und spielerischen Fähigkeiten bringt Kevin auch eine hohe menschliche
und charakterliche Stärke mit und passt somit bestens ins Anforderungsprofil des SVE. Mit
weiteren evtl. Neuzugängen ist man derzeit in Gesprächen hier fehlt aber, aufgrund der derzeitigen
Ungewissheit durch die Corona Pandemie, noch die finale Entscheidung.
Besonders stolz ist der SVE, dass aus dem eigenen Nachwuchs der SG Endingen gleich sieben
Spieler in den Kader der ersten rücken. Neben Jurek Schlitzer und Fabian Thoma, die bereits in der
jetzigen Saison mehrere Einsätze in der Verbandsliga hatten, sind dies: Benedikt Hügel, Arjet
Jakupaj, Jean Kouzo, Felix Lettow und Robin Zimmermann. Nach Peter Carli, Daniel Maurer und
Alexander Schillinger im letzten Sommer, stehen somit zehn hoffnungsvolle Eigengewächse im
Kader, eine Quote die der SVE seid vielen vielen Jahren nicht mehr hatte. Um der guten
Jugendarbeit in der SG Endingen Rechnung zu tragen, soll dieser Weg auch in den kommenden
Jahren weiter verfolgt werden.

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren