Die Castellbergschmiede in Ballrechten

SV Ballrechten-Dottingen setzt zukünftig verstärkt auf die Jugend!

21. Mai 2021, 14:39 Uhr

Eine Presseinfo von Axel Hilfinger vom SV Ballrechten-Dottingen

Axel Hilfinger, mit der Feder stets am Leder!

SV Ballrechten-Dottingen setzt zukünftig verstärkt auf die Jugend!

Vor mehr als zwei Jahren wurde beim SV Ballrechten-Dottingen mit der Gründung der Castellbergschmiede ein zukunftsorientierte, sozial engagiert und leidenschaftliche Neukonzeption der Jugendabteilung in Ballrechten-Dottingen begonnen. Die Gesichter hinter der Castellbergschmiede wurde u.a. mit dem neuen Jugendleiter Eugen Rempel und dessen Stellvertreter Philipp Stoll erheblich verstärkt. Das Team komplettieren Oliver Kletner (Scouting, Jugendkoordinator), Michael Triebswetter (Passwesen, Jugendkoordinator), Paul Bächler (Trainerkoordinator) und Melanie Wolf (Marketing). Von Anfang an wurden klare Ziele verfolgt. Eine strategische Ausbildung von G-bis zu den A-Junioren, Schule und Verein, mit ausgebildeten Trainern und Trainerinnen zum Erfolg, Gesundheitsmanagement und Mädchenfussball AG.

Bei der Aufstellung des neuen Konzeptes der Castellbergschiede war es für die Markgräfler undenkbar ohne Kooperationspartner zu starten und somit mit deren Erfahrung der Castellbergschmiede weiterhelfen zu können. Daher ging man auf den Bahlinger SC, in Person von Thomas Weiss und Kevin Kreuzer zu und baten um einen Austausch bezüglich ihrer erfolgreichen Jugendarbeit. Die Anfrage wurde herzlich aufgenommen und die Castellbergschmiede bekam schnell die erhoffte Unterstützung. Der Bahlinger SC ist ein großes Vorbild, daher ist man in Ballrechten-Dottingen sehr froh und dankbar, dass man seit mehr als einem Jahr schon zusammen kooperiert und auf die Erfahrungen der Verantwortlichen in Bahlingen zurückgreifen darf.

In den letzten Wochen und Monaten wurde hart und intensiv an den Mannschaften und der neuen Saison 2021/2022 gebastelt. Ein Ergebnis davon war unter anderem, dass der SV Ballrechten-Dottingen für die neue Saison wieder eine A-Jugend stellen wird, was natürlich für den Nachwuchs- und Aktiven Bereich extrem wichtig ist. Ziel soll sein, talentierte Spieler mit Potential aus der eigenen Jugend in die Aktiven zu bringen. Diesen Weg - eigene junge Spieler auszubilden und als Kern der Aktiven Mannschaften zu haben - will der SV Ballrechten-Dottingen auch in den kommenden Jahren weiter gehen. In den 90er Jahren war der SV Ballrechten-Dottingen für tolle Jugendarbeit bekannt und mit dem dafür erhaltenen „Sepp Herberger Preis“ überaus erfolgreich, an diese Erfolge will man in Ballrechten-Dottingen in naher Zukunft wieder anknüpfen. Mit dem jetzt aufgestellten Trainerteam konnte man bei den vielen Neuzugängen überzeugen, denn das Team bringt eine Menge Erfahrung mit. Als Haupttrainer konnte weiterhin Raphael Kiefl gehalten werden. Raphael war lange Zeit Jugendspieler beim SC Freiburg unter Christian Streich und zuletzt Co Trainer beim Verbandsligisten FC Auggen. Raphael ist ein absoluter Fachmann mit viel Engagement und Herzblut. Als Co Trainer kann Raphi weiterhin auf die Aktiv Spieler Johannes Schenk und Mario Paolillo zurückgreifen, mit denen er bereits vergangene Saison zusammen die B-Jugend trainiert hat. Johannes wurde von Raphael als B Jugendtrainer beim FC Auggen als Fußballer ausgebildet und steht aktuell im Landesligakader unseres SV Ballrechten-Dottingen. Johannes wie auch Raphael absolvieren aktuell die B Lizenz an der Sporthochschule in Steinbach. Mario Paolillo ist absoluter Leistungsträger der Landesligamannschaft des SV Ballrechten-Dottingen, gepaart mit Bodenständigkeit und viel Sympathie im Verein.

Die B-Junioren werden Philipp Stoll gemeinsam mit Mirco Philipp und Angelo Minardi trainieren. Angelo und Philipp haben vergangenes Jahr die Zusammenarbeit begonnen und harmonieren einfach sehr gut. Philipp Stoll absolviert ebenfalls gerade die Trainer B Lizenz in Steinbach. Mit Mirco Philipp konnte eine weitere Stütze dazu gewonnen werden, der mit seiner Erfahrung und seinem Fußball Knowhow und auch seiner Art bei den Jungs super ankommt. In der B-Jugend hat man einen Kader von ebenfalls knapp 20 Spielern und man kann auch hier mit 3 Trainern sehr individuell und in engen Leistungsgruppen trainieren. Angelo Minardi und Mirco Philipp sind ebenfalls beide feste Bestandteile der Landesliga Mannschaft und auch der SV Familie. Beide können auf höherklassige Erfahrung im Fußball zurückschauen und möchten diese weitergeben an die jungen Spieler.

Auch bei den jüngeren Altersgruppen von den C-Junioren abwärts bis zu den G-Junioren können in allen Altersgruppen für die neue Saison Mannschaften gestellt werden. Bei den Mädels wird sich die Castellbergschmiede noch stärker aufstellen und plant neben der E und D- Juniorinnen in der kommenden Saison auch eine C-Juniorinnen Mannschaft.

Die Castellbergschmiede glaub fest daran ein professionelles Konzept entwickelt zu haben um junge Talente zu fördern, zu halten und auszubilden. Man möchte Spieler*innen längerfristig an sich binden. Hier sind natürlich die Trainerteams in allen Mannschaften hoffentlich das Aushängeschild. Viel Erfahrung und die nötige Ausbildung in Form von Trainerscheinen runden das ganze Konzept ab und machen es möglich, dass man beim SV Ballrechten-Dottingen und deren Castellbergschmiede positiv und sehr optimistisch in die Zukunft blickt.

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren