Stellungnahme aus Freiamt zum Spielabbruch vom Mittwoch

08. Dezember 2022, 17:43 Uhr

(Bild: SDP-VK)

Auf der Facebook-Seite der SG Freiamt-Ottoschwanden erschien heute folgende Stellungnahme


Im Folgenden möchte die Mannschaft der SG Freiamt/Ottoschwanden - auch im Namen der Vereine - Stellung zum Vorfall einer rassistischen Äußerung aus dem heimischen Publikum gegenüber einem Spieler der gegnerischen Mannschaft des SC Reute beziehen:

Fußball ist ein Sport, der vereint - er schafft neue Begegnungen, Freundschaften, Teamgeist und Wertschätzung. Überall auf der Welt erleichtert Fußball die Integration von Menschen, überwindet Barrieren und erschafft soziale Verbundenheit sowie Zugehörigkeit.

Dennoch ist auch der Fußball leider nicht vollends verschont von diskriminierendem Gedankengut. Von jeglicher rassistischen Äußerung aus dem Publikum der SG Freiamt/Ottoschwanden gegenüber einem Spieler des SC Reute möchte sich die Mannschaft als auch die Vereine der SGFO ganz klar distanzieren. Nicht nur die verbale Äußerung, sondern bereits das hierzu grundlegende Gedankengut und Einstellung gegenüber Mitmenschen ist auf das Äußerste zu verurteilen. Wir möchten hiermit in aller Deutlichkeit klarstellen, dass wir keine Personen mit entsprechender Grundeinstellung auf unserem Sportgelände oder innerhalb unseres Vereins dulden und möchten uns hiermit ein weiteres Mal bei unseren Gästen des SC Reute für das Fehlverhalten eines Einzelnen entschuldigen.

Die regionale Fußballgemeinde als auch die Gesellschaft bitten wir dies genauso anzusehen: als ein aufs schärfste zu verurteilendes Fehlverhalten eines Einzelnen, das in keinstem Zusammenhang mit der Grundeinstellung der Mannschaft oder unserer Vereinsidentität steht. Ebenso bitten wir darum die hervorragende Leistung der Mannschaft mit dem verdienten Erfolg zum Abschluss des Jahres nicht von den Vorkommnissen abseits des Platzes zu schmälern.

Folgt uns und lasst uns den Fußball wieder in einer Art und Weise leben, die ihn so populär und beliebt gemacht hat. Als eine Sportart, die verbindet, die Freude macht, die Grenzen überwindet, von Respekt und Anerkennung geprägt ist und Hass keine Plattform bietet.
-

Autor: Volker Kirn

Kommentieren