Relegation zur Kreisliga A - 2. Spieltag, Achtung geänderter Anpfiff: Sonntag 17.30

19. Juni 2022, 07:27 Uhr

Der Trainer spielt selber noch mit!

So., 19.6.2022, 17:30 Uhr:

Gutach-Bleibach - SG Broggingen/Tutschfelden

16.00 Uhr im Schönbergstadion:

SV BW Wiehre Freiburg - FC Emmendingen II
Schiedsrichter: Marc Böhler (Obermünstertal)


Assistenten: Fabian Krause (Schliengen-Mauchen) und Peter Möllinger (Staufen)


spielfrei: Ballrechten-Dottingen 2

Lesen Sie die Vorschau mit Moritz Huebner, dem Trainer des  SC Gutach-Bleibach

SR: Josef Mourad, Assistenten Lukas Lipp und Justus Koenig

Unser Interview mit Spielertrainer Moritz Hübner

SDP: Moritz, du hast nach dem Rücktritt von Armin Bengel nach der Winterpause das Traineramt übernommen.
Warst Du mit der Leistung des Teams bis zum Saisonende zufrieden?

Hallo Thomas, Armin und ich waren seit der Saison 20/21 bis zum Winter 22 als gemeinsames Trainerduo aktiv. Seit seinem Rücktritt im Februar aus beruflichen und privaten Gründen, werde ich seit Mitte der Rückrundenvorbereitung von Eric Worms (zuvor Trainer der zweiten Mannschaft), was alle mannschaftlichen Themen wie Trainingsarbeit, Organisation vor dem Spiel sowie Coaching während des Spiels betrifft, hervorragend unterstützt.

Als weiteren Faktor möchte ich hier noch Philipp Klank erwähnen, unseren Vorstand Sport, der hier im sportlichen Hintergrund herausragende Arbeit und Engagement einbringt und uns bei allen Fragen rund ums Team zur Seite steht.

Mit der Leistung der Mannschaft in der Rückrunde bin ich sehr zufrieden.
Wir hatten eine super Wintervorbereitung und nahezu bis heute kaum Ausfälle sowie eine hervorragende Trainingsbeteiligung.
Dadurch haben wir es geschafft, in unseren Leistungen konstant zu bleiben. Jeder Gegner muss erst mal bespielt werden. Wir hatten einige schwierige Herausforderungen in den Spielen, in diesen Situationen haben wir immer wieder unsere mentale Stärke und den Willen bewiesen, Dinge ins Positive zu drehen.

Dein Nachfolger Robi Schäfer wird erst zur neuen Saison das Amt übernehmen, auch in der Relegation bist du
für das Team verantwortlich. Der Start kann sich sehen lassen, 5:2 Sieg gegen Emmendingen II, das kann sich sehen lassen?

Absolut, natürlich ist es immer optimal mit einem Sieg in ein Turnier zu starten.
Es war kein einfaches Spiel, bei dieser Hitze auf einem großen Rasen gegen die Reserve aus EM2,
die uns ein tolles Spiel geboten und dagegengehalten hat.

SDP: Zwei Auswärtssiege am ersten Spieltag, BW Wiehre und dein Team, zwei Favoriten?

Meiner Meinung nach gibt es keinen Favoriten. Das sind ganz besondere Spiele, alle Mannschaften stehen nicht umsonst auf Platz 2. Es gehört in so einem Spiel auch immer etwas Glück dazu und die richtige Tagesform.
Ich schätze die Mannschaften auf Augenhöhe ein und Kleinigkeiten können entscheidend sein.







SDP: Der dritte mögliche Favorit ist sicherlich die SG Broggingen/Tutschfelden, welche am ersten Spieltag spielfrei war.
Am Sonntagabend tritt das Team aus dem Heckenland im Schönwasenstadion an. Sicherlich hast Du Erkundigungen über das Team von Marc Wildt eingeholt. Dein Eindruck?

Natürlich habe ich versucht meine Hausaufgaben so gut es geht zu erledigen.
Ich habe großen Respekt vor der SG Broggingen-Tutschfelden. Zahlen lügen nicht und das Torverhältnis spricht für sich. Ich erwarte eine sehr eingespielte und robuste Mannschaft, die mit sehr starken Offensivspielern ausgestattet ist.


SDP: Du hast zuletzt bei der SG Simonswald gespielt, ist von dort auch der eine oder andere Zuschauer zu erwarten?

Dadurch, dass sich einige der Spieler aus beiden Teams sehr gut kennen und zum Teil gut befreundet sind, gehe ich davon aus, dass aus Simonswald der ein oder andere Zuschauer da sein wird.

SDP: Ein möglicher Gegner der beiden Teams werden am Sonntagabend (Spielbeginn auf 17.30 h verlegt) die hochsommerlichen
Temperaturen sein, Trinkpausen durch den Schiedsrichter sind angesagt?

Das ist richtig. Auch hier wird sich zeigen, welche Mannschaften besser in der Lage sind mit diesen schwierigen Gegebenheiten umzugehen.


SDP: Eine schöne Kulisse ist zu diesem Spiel zu erwarten, es sein denn, die Fußballfans ziehen den "Schwimmbadbesuch" vor?

Das hoffe ich natürlich. Ich denke die SG Broggingen-Tutschfelden wird einige Zuschauer mitbringen. Dadurch, dass das Spiel erst um 17:30 stattfindet, hoffe ich natürlich, dass einige den Schwimmbadbesuch mit dem anschließenden Sportplatzbesuch verbinden.
Vom SC Gutach-Bleibach werden auf alle Fälle zahlreiche Anhänger da sein.


SDP: Die Alternative könnte sein, nach dem Schwimmbadbesuch in das Schönwasenstadion zu gehen und sich von dem Spiel und Clubheimwirt
Silvio Groß mit kühlen Getränken und leckerem Essen verwöhnen zu lassen?

Richtig. Wir haben in Gutach eine Gesamtanlage, die sich sehen lassen kann. Super Plätze und Infrastruktur sowie eine tolle Gaststätte, die seit Jahrzehnten hervorragend von Silvio geführt wird.
An Essen und Getränken wird es bei uns auf dem Sportplatz sicher nicht fehlen.

SDP: Ihr habt zum Start gewonnen, nun das zweite Spiel, könnte man mit dem 2. Sieg schon mit einem Bein in der Kreisliga A stehen?

Wenn wir am Sonntag gewinnen sollten, haben wir eine sehr gute Ausgangslage. Jedoch kann man sich davon auch nichts kaufen. Wir wollen jedes Spiel für sich angehen und versuchen zu gewinnen unabhängig von der Ausgangslage. Damit sind wir in der Rückrunde gut gefahren.

SDP; Gibt es einen Tipp von Moritz Huebner?

Den überlasse ich dir. (DP-Tipp: 2:2)



Der Spielbericht vom 1. Spiel in Emmendingen von Dominik Wehrle-Widmann

Perfekter Start in die Aufstiegsrelegation!

FC Emmendingen 2 - SC Gutach-Bleibach 1 2-5 (1-3)

Der SCGB fand sofort druckvoll ins Spiel und konnte durch das hohe Pressing die Heimdefensive unter
Bedrängnis bringen. S. Karabiyik konnte in der 15. Minuten das 0-1 erzielen. Nach der Trinkpause bei
hochsommerlichen Temperaturen fand der Gastgeber besser ins Spiel. Zunächst hatten sie Pech bei
einem Lattentreffer aber kurz danach war der Ausgleich fällig. Nach ca. 35 Minuten fand der SCGB
wieder zurück ins eigene Spiel und konnte kurz vor der Halbzeit durch M. Schneider sowie J.
Springweiler auf ein beruhigendes 1-3 erhöhen.
Kurz nach Wiederanpfiff war es wieder M. Schneider, der auf 1-4 erhöht. Nun plätscherte das Spiel, den
hohen Aussentemperaturen geschuldet, ein wenig vor sich hin, bis man die Gastgeber zum 2-4
eingeladen hatte. Kurz vor Schluss machte dann wiederum S. Karabiyik mit seinem 2. Treffer den Sack
zu, das 2-5 war auch gleichzeitig der Endstand.
Am Sonntag geht es im heimischen Schönwasenstadion um 17.30 Uhr weiter. Gast am 2. Spieltag ist die
SG Broggingen-Tutschfelden, für welche es das erste Spiel in der Aufstiegsrelegation sein wird.
Unsere Gäste wurden Zweiter in der Kreisliga B1 hinter dem SV Endingen 2, bemerkenswert hier das
Torverhältnis von 128:31 Toren bei 30 ausgetragenen Spielen.

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren