Neue Vizepräsidentin im SBFV - Ute Wilkesmann zur neuen Vizepräsidentin gewählt

22. November 2021, 17:09 Uhr

Mareike Ludwig und Ute Wilkesmann (re.) nach der Wahl in Saig (Quelle: SBFV)

Presseinfo von Thorsten Kratzner, dem Pressesprecher des SBFV

Die beiden Neugewählten zusammen mit Verbandspräsident Thomas Schmidt. Quelle: SBFV

Neue Vizepräsidentin im SBFV
Der SBFV-Verbandsvorstand hat in seiner turnusgemäßen Sitzung am vergangenen
Wochenende Ute Wilkesmann zur neuen Vizepräsidentin zugewählt.

Der Verbandsvorstand hat sich bzw. das Präsidium durch Zuwahl ergänzt und Ute Wilkesmann aus
Überlingen zur Vizepräsidentin gewählt. Dies war notwendig geworden, nachdem Peter Cleiß im
August zurückgetreten war.

Ute Wilkesmann ist seit 2009 für den SBFV tätig, zunächst auf Bezirksebene und ab 2011 auch auf
Verbandsebene. Seit 2013 ist sie Vorsitzende des Verbandsausschusses für Frauen- und
Mädchenfußball und in dieser Funktion Mitglied des Verbandsvorstands. Neben diesen Tätigkeiten
absolvierte sie 2017 das DFB-Leadership Programm zur Förderung von Frauen im Fußball.
„Ute Wilkesmann kennt die Verbandsarbeit seit vielen Jahren und hat ihre Qualifikation bereits
mehrfach nachgewiesen. Mit ihr konnten wir erstmals eine Frau in das SBFV-Präsidium wählen. Wir
freuen uns auf die Zusammenarbeit“, sagte SBFV-Präsident Thomas Schmidt nach der Wahl.

Auch die Nachfolge von Ute Wilkesmann im Verbandsausschuss für Frauen- und Mädchenfußball
wurde vom Verbandsvorstand geregelt. Die bisherige stellvertretende Vorsitzende Mareike Ludwig
aus Sölden wurde zur neuen Vorsitzenden berufen. Die 37-jährige gehört damit nun auch dem Verbandsvorstand an.
Verba

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren