15 A-Junioren

LL 2: 21 Neuzugänge für die St. Georgener Herrenteams

22. Juli 2020, 16:20 Uhr

Bildunterschrift: Die Neuzugänge der 1. Herren. Oben v.l.: Yannick Bantel, Manuel Schneck, Marius Aich. 3. Reihe v.l.: Max Doll (Physiotherapeut), Noah Haupt, Julian Held. 2. Reihe v.l.: Yanik Roth, J

Presseinfo von Fridolin Wernick

Bildunterschrift: Die Neuzugänge der 1. Herren.

Oben v.l.: Yannick Bantel, Manuel Schneck, Marius Aich. 3. Reihe v.l.: Max Doll (Physiotherapeut), Noah Haupt, Julian Held. 2. Reihe v.l.: Yanik Roth, Josias Schelb, Mathis Härtling. Unten v.l.: Victor Maag, Jan Huber, Samuel Maus

21 Neuzugänge für die St. Georgener Herrenteams

Die Planungen für die kommende Saison der Herren 1 & 2 sind abgeschlossen. 15 Spieler der letztjährigen A-Jugend verstärken die beiden Kader – mit Julian Held, Yannick Bantel, Noah Haupt, Mathis Härtling und Yanik Roth stoßen fünf Spieler direkt zur 1. Mannschaft. Als externe Neuzugänge begrüßen wir Jan Huber, Samuel Maus, Victor Maag, Marius Aich und Josias Schelb am Hüttweg.
Mit Landesliga-Erfahrung ausgestattet wechseln Jan Huber vom SV Kirchzarten und Samuel Maus (FC Pfohren, davor FC Gutmadingen) nach Freiburg. Victor Maag kommt vom SV Deggenhausertal (Bezirksliga Bodensee). Marius Aich hat schon in der Wintervorbereitung mittrainiert und hat zuletzt beim FC Grießen (Hochrhein) gespielt. Josias Schelb wechselt von der U17 des SC Freiburg nach St. Georgen. Er wird wie Yanik Roth noch in der A-Jugend spielen, aber über Trainingseinheiten und vereinzelte Einsätze langsam an die 1. Herren herangeführt werden. Verstärkung gibt es auch an der Seitenlinie: Max Doll, ebenfalls waschechter St. Georgener, unterstützt die erste Mannschaft als Physiotherapeut und Betreuer.
„Wir freuen uns sehr über die vielen Neuzugänge aus der eigenen Jugend. Das war schon immer der St. Georgener Weg und wird es auch bleiben. Gleichzeitig sind wir froh, dass wir auch externe Spieler für unseren Landesliga-Kader mit unserem Konzept überzeugen konnten“, so Tobias Rauber. Der Sportvorstand weiter: „Die Zusammenarbeit mit dem Trainerteam der aktiven Herren um Matthias Rosmanith, Fridolin Wernick, Philipp Temmes und Simon Bechtold trägt da schon Früchte und macht sehr viel Spaß. Auch die Schnittstelle und Zusammenarbeit mit der A-Jugend konnten wir in den letzten Jahren intensivieren und das Team der A-Jugend um Ralf Roth, Timo Beck, Michael Eberenz, Sigfried Wetzel und Roberto Schweinitzer macht ebenfalls tolle Arbeit.“
Verlassen haben die Herren 1 Dennis Senz, Johannes Lienhard, Moritz Gerig und Nicolas Greitzke. Dennis wechselt ausbildungsbedingt zurück in seine Heimat in der Pfalz. Mit Johannes Lienhard und Nick Greitzke verliert St. Georgen zwei langjährige Leistungsträger, die den Verein als Menschen und Spieler enorm bereichert haben. „Der Verlust von Jojo & Nick tut sehr weh, gleichzeitig verstehen wir nach all den Jahren Nicks Wunsch nach Veränderung“, meint Co-Trainer Fridolin Wernick. Bei Johannes war abzusehen, dass er aufgrund seiner Verletzungen irgendwann richtig aufhören muss. „Wir sind froh, dass er uns als D- und C-Jugend-Koordinator mit all seiner Expertise erhalten bleibt“, so Wernick. Moritz Gerig hat sich in seinem Jahr beim FC nochmal voll reingehauen. Trainer Matthias Rosmanith erklärt: „Leider hat er sich dann aber doch dazu entschieden, dass der Aufwand zu groß ist, um aufgrund seiner Verletzungsgeschichten spielfähig für die Landesliga zu sein.“ Der Verein bedankt sich auch herzlich bei Bernhard Strecker, der die Herren 1 vier Saisons als Betreuer bei Wind und Wetter begleitet hat und jetzt kürzertreten möchte.
Auch bei den Herren 2 gibt es einige Abgänge, die aber durch die vielen Neuzugänge aus der A-Jugend mehr als ausgeglichen werden. Bei den Abgängen ist vor allem Lars Petersson zu nennen. Er hat die 2. Mannschaft seit der Saison 2013/14 geprägt und Aufstiege und Abstiege miterlebt. Nun zieht der ehemalige Kapitän nach Bremen. Der 1. Vorstand Andreas Bechtold sagt: „Wir wünschen allen Abgängen alles Gute und bedanken uns für ihren Einsatz für unseren FC. Die Tür am Hüttweg steht für alle jederzeit offen.“

Neue Trainer der Herren 2 sind, wie berichtet, Philipp Temmes und Simon Bechtold. Beide spielen schon seit der Jugend für den FC. In der letzten Spielzeit haben sie die C1-Jugend trainiert und zum Aufstieg in die Bezirksliga geführt.


Autor: Thomas Rieger

Kommentieren