Florian Karl

LL 1: Trendwende beim FSV Altdorf?

"Beim Spielführer wurde ein Häkchen gesetzt!"

08. März 2019, 15:07 Uhr

Blickrichtung Klassenerhalt? Florian Karl, Spielführer FSV Altdorf. Bild: Verein

Beim abstiegsbedrohten FSV Altdorf hat es zur Winterpause einen Trainerwechsel gegeben. Routinier Christoph Oswald ist auf die Trainerbank zurückgekehrt und soll eine Trendwende einleiten.

Unser Kurzinterview mit Routinier Florian Karl...

"Am Anfang hui, am Ende pfui!" "Ich werde auch in der nächsten Saison dem FSV treu bleiben!"

SDP: Hallo Florian, wie sieht Dein Fazit zum bisherigen Saisonverlauf aus?


Florian Karl: Leider konnten wir unseren guten Start (13 Punkte in den ersten 6 Spielen) aus unterschiedlichsten Gründen nicht weiterführen und haben aus den letzten 12 Spielen nur noch 4 Punkte geholt. Dadurch sind wir nun in der Tabelle bis in die bedrohte Zone abgerutscht.



SDP: Tabellarisch gesehen haben euch nach Ende der Vorrunde fünf Punkte gegenüber dem Vorjahr gefehlt.
In den drei Rückrundenspielen setzte es drei Niederlagen. Die sportliche Leitung hat die Notbremse gezogen,
Trennung von Trainer Sven Wagner, Christoph Oswald zurück auf die Trainerbank. Der erfahrene Coach weiß, wo er
ansetzen muss?


FK: Ja klar, Christoph kennt unsere Mannschaft aus den vergangenen Spielzeiten noch sehr gut und weiß genau wo er den Hebel ansetzen muss. Auf den Platz bringen, müssen es aber immer noch wir Spieler.


SDP: Beim Blick auf die Tabelle deuter sich an, dass die Clubs ab Platz 10 wohl bis zum Ende um den Klassenerhalt kämpfen werden?



FK: Ja, das sieht punktemäßig ganz so aus. Wobei Stadelhofen eine sehr hohe Qualität im Kader hat. Die werden sicher da unten raus kommen. Der Rest wird bis zum Schluss um den Klassenerhalt spielen.



SDP: Wie ist die Vorbereitung aus Deiner Sicht verlaufen, gab es Veränderungen im Kader, gibt es vor
dem Punktspielstart verletzte Akteure?


FK: Die Vorbereitung ist eher durchwachsen verlaufen. Verletzungen, Urlaube, Krankheiten und Fasching – mit diesen Problemen kämpft wohl jedes Team in der Rückrundenvorbereitung. Neu dazugekommen ist bei uns Tim Meier (A-Junioren OFV). Außer Mike Werner (beruflich) sollten am Sonntag aber alle fit und einsatzfähig sein.


SDP: Gegen den Tabellennachbarn SV Ottenau muss ein Dreier her, dann kann man in der Tabelle den einen oder anderen Platz gut machen?


FK: Ein Sieg zum Auftakt gegen einen direkten Konkurrenten wäre natürlich super. Allerdings entscheidet sich die Saison sicherlich noch nicht in diesem Spiel.

SDP: Blick auf die Saison 2019/20, wurden schon Gespräche mit den Spielern geführt. Florian Karl vor der neunten
Saison im schwarz-weißen Dress?


FK: Ja mit dem ein oder anderen Spieler wurde schon gesprochen und ich wüsste jetzt noch keinen, der nicht zugesagt hat. Bei mir wurde nicht gefragt, da wurde einfach ein Häckchen gesetzt :D (lach).
Trotz des einen oder anderen Angebots, habe ich mich entschieden, dass ich auch nächstes Jahr dem FSV treu bleiben werde.

SDP: Rückblick auf die Fastnacht, auch in Altdorf wurde wieder gewaltig gefeiert. Auch das Fußballerteam war sicherlich wieder beim Umzug dabei?

FK: Ja, auch dieses Jahr war der FSV mit einem eigenen Wagen und dem Motto „Hippies“ auf den Umzügen der Region unterwegs.









SDP: Der Tipp zum 19. Spieltag:

Sa - 09.03. 15:30 SV Stadelhofen 2:1 SV Sinzheim
Sa - 09.03. 15:30 SC Durbachtal 2:2 FV Schutterwald
Sa - 09.03. 16:00 FV Würmersheim 0:1 SC Hofstetten
Sa - 09.03. 17:00 SV Bühlertal 2:0 TSV Loffenau
So - 10.03. 15:00 SV Oberachern II 1:2 FV Langenwinkel
So - 10.03. 15:00 FSV Altdorf 2:0 SV Ottenau
So - 10.03. 15:00 Rastatter SC 1:2 FV RW Elchesheim
So - 10.03. 15:00 SV Freistett 1:1 VfB Bühl

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren