Landesliga 2: U 23-BSC: Lennart Bauer (23), bereits in jungen Jahren ein Routinier!

29. April 2022, 07:28 Uhr

Lennart Bauer, immer für ein Tor gut. Bild: SDP

Lesen Sie unser Kurzinterview mit Lennart Bauer, dem Torjäger des BSC!

SDP: Lennart, Vereinstreue ist angesagt, Du spielst bereits seit der Saison 2015/2016 beim BSC. Warum gefällt es Dir bei der BSC-Familie so gut?



LB: Hallo Thomas, hallo Doppelpass-Team, das stimmt! Mittlerweile spiele ich bereits meine 7. Saison in Bahlingen. Beim BSC fühle ich mich vor allem aufgrund des familiären Umfelds und der tollen Persönlichkeiten innerhalb des Vereins wohl. Dazu zählen nicht nur die ganzen Spieler- und Trainerteams, sondern auch die Verantwortlichen und die vielen großartigen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, ohne die der Verein niemals so erfolgreich sein könnte.

SDP: Du hast in der laufenden Saison bereits 18 Tore geschossen, was ist dein persönlicher Rekord bei den Aktiven?



LB: In der Bezirksliga-Saison 2018/2019 sind mir 34 Tore gelungen. Für den Aufstieg in die Landesliga hatte es für uns damals leider knapp nicht gereicht, jedoch durfte ich bei der Doppelpass-Sportgala den goldenen Schuh als bester Torjäger der Saison entgegennehmen, welcher seither ein absoluter Eye-Catcher bei mir daheim im Esszimmer ist :-)

SDP: Wenn man sich die bisherigen Spiele anschaut, kann man feststellen, dass ihr in der Vorrunde den einen oder anderen Punkt zu viel habt liegen lassen. Gibt es dafür Gründe, Verletztensituation o.ä.?



LB: Über weite Strecken der Vorrunde sind bei uns einige wichtige Spieler ausgefallen, was wir leider nicht in allen Spielen kompensieren konnten. Dies hatte unterschiedliche Gründe. Cedric Gugel und Nico Beck sind bspw. aufgrund von Verletzungen längere Zeit ausgefallen, Lucas Knopf war berufsbedingt für 3 Monate in England. Auch ich persönlich hatte in der Vorrunde mit mehreren muskulären Verletzungen zu kämpfen, wodurch ich der Mannschaft nur selten helfen konnte. Dadurch war das Trainerteam, aber auch wir als Mannschaft immer wieder gezwungen, zu improvisieren. In Summe kann man sicherlich festhalten, dass wir in der Hinrunde zu viele Punkte liegen gelassen haben. Ich hatte in den Spielen jedoch jederzeit das Gefühl, dass alle Spieler im BSC-Dress immer alles gegeben haben und sehe diese super Einstellung als einen wesentlichen Faktor für unseren derzeitigen Erfolg.

SDP: Souverän die Tatsache, dass ihr in der Rückrunde noch kein Spiel verloren habt, lediglich ein Remis in Stegen steht zu Buche. Dank der guten Rückrundenbilanz liegt man hinter Tabellenführer Rheinfelden auf dem 2. Platz, der Relegationsplatz scheint möglich, deine Einschätzung?



LB: Trotz des kleinen Ausrutschers am vergangenen Wochenende gegen Stegen, spielen wir bislang eine tolle Rückrunde! Von vielen Seiten wird diese Leistung gerne auf die Unterstützung aus dem Regionalliga-Kader reduziert, mir persönlich ist das deutlich zu einfach. Wir haben sehr viele junge Spieler bei uns im Team, die zum Teil ihre allererste Saison im Herrenfußball absolvieren und sich bislang schon hervorragend entwickelt haben und auch bereits einige sehr gute Spiele abgeliefert haben.


SDP: Ihr habt noch acht Spiele zu absolvieren, Woche für Woche ist eine Topleistung abzurufen?



LB: Es sind zwar noch einige Punkte zu vergeben, dennoch befinden wir uns so langsam auf der Zielgeraden der Saison. Sowohl auf den vorderen als auch auf den hinteren Tabellenplätzen liegen die Mannschaften eng beieinander. Für uns gilt es nun, jedes Spiel fokussiert und mit absolutem Siegeswillen anzutreten, um am Ende einen der beiden vorderen Tabellenplätze zu belegen. Ich persönlich bin fest davon überzeugt, dass wir dies auch erreichen werden.


SDP: Ein Torjäger wie Lennart Bauer steht natürlich im Fokus vieler Vereine, nach unserer Kenntnis wirst du aber auch in der nächsten Saison im BSC-Dress auflaufen?



LB: Da möchte ich kein Geheimnis draus machen, selbstverständlich habe ich immer wieder Kontakt zu anderen Vereinen. Mit einigen tausche ich mich seit mehreren Jahren aus. Dennoch werde ich auch im kommenden Jahr beim BSC spielen!

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren