KL A2: SV Kappel - FC Türkgücü Freiburg 3:5 (2:1)

Achte Niederlage für den SV Kappel

10. November 2019, 21:35 Uhr

Bild SDP: Dieter Althauser ( Altobelli)

Durch ein 5:3 holte sich Türkgücü Freiburg e.V. drei Punkte beim SV Kappel. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Türkgücü Freiburg e.V. wurde der Favoritenrolle gerecht. Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der SV Kappel bereits in Front. Thomas Schmidt markierte in der dritten Minute die Führung. Für das 1:1 von Türkgücü Freiburg e.V. zeichnete Steve Yacoub verantwortlich (14.). Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Yannik Nevely für den SV Kappel zur Führung (44.). Ein Tor auf Seiten der Heimmannschaft machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Türkgücü Freiburg e.V. fand zurück ins Spiel und das mit einem Paukenschlag. Yacoub (48./78.) und Erdogan Aldemir (76.) trafen und drehten die Partie auf 4:2. Marc Gottschling beförderte das Leder zum 3:4 des SV Kappel in die Maschen (85.). Kurz vor Schluss traf Ali Fawaz für Türkgücü Freiburg e.V. (93.). Am Ende punktete der Gast dreifach beim SV Kappel.


Bild SDP: Dieter Althauser ( Altobelli)

Der SV Kappel kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf acht summiert. Ansonsten stehen noch zwei Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. Die Not der Elf von Trainer Andreas Lehr wird immer größer. Gegen Türkgücü Freiburg e.V. verlor der SV Kappel bereits das vierte Ligaspiel am Stück. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des SV Kappel liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 37 Gegentreffer fing. In der Defensivabteilung des SV Kappel knirscht es gewaltig, weshalb man weiter im Schlamassel steckt.


Schiedsrichter
Uwe Müller

Kommentieren