23.05.2020

KL B4 OG: Die Elf der Vorrunde

23. Mai 2020, 14:07 Uhr

Die Elf der Vorrunde in der KL B4 OG wurde für uns zusammengestellt von Carmelo Bellomo, dem Coach der SF Kürzell.

Lesen Sie unser Kurzinterview mit Carmelo.

SDP: Hallo Cami, ist wohl ein "knochenharter" Job, eine solche Elf der Vorrunde/des Tages zusammenzustellen? Wir tun uns Woche für Woche verdammt schwer?

Cami Bellomo: Ja kann ich mir vorstellen. Es ist auch für mich nicht so einfach es zu beurteilen, da ich nur meine Spieler jede Woche sehe. Daher hab ich die Eindrücke in den direkten Duellen mit einfließen lassen. Klar hätte ich auch noch den einen oder anderen Kürzeller Spieler dazu nehmen können, da Sie bisher starke Leistungen gezeigt haben.

Vorschlag für die Zukunft: Die Trainer könnten euch zukünftig nach dem Spieltag, je einen Spieler aus der eigenen Mannschaft nennen und einen aus der gegnerischen Mannschaft. So könntet Ihr aus der KLB4 eine Team der Woche benennen.
Denke wäre eine zusätzliche Motivation für die Spieler.


SDP: Mit Sicherheit sind Dir zu den 11 Namen noch ein paar eingefallen, welche auch in der Elf der Vorrunde stehen könnten?

Carmelo: Weiter im Blickfeld: TW: Sascha Phillip ( SV Dinglingen ), Dean Wildt ( SG E.weiler/Wallburg ), Kevin Gießler ( TuS Mahlberg ), Daniel Barthruff ( SV Münchweier ), Danny Laag ( FC-Lahr-West )

SDP: Gehen wir mal davon aus, dass die Saison zum 30.06. beendet wird, der SC Kappel als Meister und Aufsteiger? Verdient?

Carmelo: Wir gehen davon aus, dass die Vereine am 20.06 für den Abbruch stimmen, die Weiterführung der Saison kann ich mir nur schwer vorstellen.
Kappel würde dann zurecht aufsteigen. Sie haben konstant gespielt und nur ein Spiel verloren, das sagt alles.
Wir hätten Sie im direkten Duell zwar besiegen können, allerdings hat dann Karl-Heinz Metzger den Unterschied gemacht.
So viele Tore zu schießen sind kein Zufall, daher für mich persönlich mit einer stärksten Spieler der KLB4.


SDP: Blick nach vorne, die fußballlose Zeit neigt sich dem Ende zu. In Kleingruppen dürfte man wieder trainieren. Wir läuft dies bei Euch ab?

Cami: Bei uns ist bisher kein Training geplant. Der Verein hat entschieden bis zum 30.06 noch den Trainingsbetrieb auszusetzen.

Klar als Spieler und Trainer möchte man endlich wieder auf dem Platz. Man muss aber die Entscheidung so akzeptieren und respektieren.
Die Auflagen sind nicht ohne großen Aufwand zu bewältigen
Die Verantwortung bei einer Infizierung eines Spielers liegt beim Verein, daher kann ich die Entscheidung zu 100% nachvollziehen.

Ich finde auch, das der Verband da einen guten Job macht. Sie versucht im Sinne der Gesundheit zu entscheiden und trotzdem sich bis zum Schluss offen gehalten, die Saison weiterzuführen. Der Aufschrei wäre groß geworden, hätten Sie die Runde frühzeitig abgebrochen und danach wären die Lockerungen weitreichender gewesen. Kritik kommt dann immer, egal wie man entscheidet.


SDP: Sicherlich haben Deine Akteure im Homeoffice nach Vorgabe des Trainers gearbeitet?

Cami: Wir haben relativ früh eine Laufchallenge gestartet, da beteiligt sich der Großteil der Mannschaft.
Der Rest läuft in Eigenverantwortung, da vertraue ich dem Team , da Sie in einer guten körperlichen Verfassung zum 1. Training erscheinen möchten.
Außerdem werden wir genug Vorbereitungszeit für die neue Saison erhalten, daher sehe ich der Sache entspannt entgegen.


SDP: Carmelo Bellomo auch in der kommenden Saison als Coach in Kürzell?

Cami: Wir mussten nicht lang verhandeln :-). Das Projekt in Kürzell ist sehr spannend,
da wird viel bewegt und ich möchte meinen Teil dazu beitragen, den Verein nach vorne zu bringen.

Also ja, SF Kürzell nächste Saison weiterhin mit Carmelo Bellomo als Trainer.
Erfreulich auch die Erweiterung des Trainerteam's durch Carsten Leuthner ( Torwart-Trainer ).
Der Rest bleibt wie gehabt, Steffen Fischer als Co-Trainer, Sascha Noppeney Trainer 2.Mannschaft .




Autor: Thomas Rieger

Kommentieren