KL B2: KL B2: Duell der Tabellennachbarn in Biederbach - FC Buchholz zu Gast!

22. Oktober 2021, 11:57 Uhr

Stefan Hug, 1. Vorsitzender des FCB Bild: Verein

Kurzinterview mit dem 1. Vorsitzenden des FCB, Stefan Hug

SDP: Hallo Stefan, auch in der Saison 21/22 fungiert bei Euch Chefcoach Kevin Garnelis und der spielende Co-Trainer
Andy Pfeiffer. Wie siehst Du die Situation nach 11 Spieltagen?



SH: Aus Sicht des FCB finden wir uns nach 11 Spieltagen auf Platz 10 wieder – damit können wir natürlich absolut nicht zufrieden sein. Wir hatten personalbedingt eine schwierige Vorbereitung und dies setzt sich auch im Laufe der Saison weiter fort. Immer wieder gilt es Ausfälle zu ersetzen, so dass sich die Mannschaft am Wochenende oft mehr oder weniger von selbst aufstellt. Ich hoffe dies wird im Laufe der Saison besser. Dass natürlich Leistungsträger längerfristig nicht zur Verfügung stehen, macht die Sache nicht leichter.



SDP: Das Thema Corona hat viele Teams mehr als gewünscht beschäftigt, wie sieht es bei Euch aus?

SH: Natürlich beschäftigt auch uns dieses Thema stark. Im Trainingsbetrieb und bei Heimspielen ist man doch gefordert um alle notwendigen Maßnahmen umzusetzen. Infektionsfälle innerhalb des Spielbetriebs hatten wir zum Glück bis dato keine.




SDP: Mit welchem Ziel seid ihr in die Saison gestartet?

SH: Natürlich war es nach der abgebrochenen Saison schwierig eine Standortbestimmung abzugeben. Dies ging den anderen Mannschaften selbstverständlich genauso. Unsere Zielsetzung war es schon im vorderen Tabellendrittel mitzuspielen, also ist noch etwas Luft nach oben vorhanden. Noch ist die Spielzeit ja noch recht jung, es kann noch besser werden.



SDP: Mit 14 Punkten habt ihr derzeit einen Mittelfeldplatz, für ganz vorne wird es nach Stand der Dinge nicht mehr reichen?

SH: Nach ganz vorne wird es sicher nicht mehr reichen, gerade auch wenn man sieht wie stark die Reserveteams an der Spitze davon ziehen. Wir hatten Spiele wie in Gutach, wo man erkennen konnte, dass man mit den Teams an der Spitze durchaus mithalten kann, in Summe fehlt jedoch absolut die Konstanz.




SDP: Am Wochenende ein Derby der Tabellennachbarn, wie ist das Team aus Biederbach einzuschätzen?
Biederbach ist zu Hause sicher sehr hoch einzuschätzen, sie haben gegen die Top Teams aus Heuweiler und Gutach/Bleibach gepunktet. Im Duell der Tabellennachbarn wären 3 Punkte für uns natürlich enorm wichtig. Aber wie erwähnt dürfte das ein sehr schwieriger Weg werden, speziell da wir uns zuletzt auch nicht wirklich auswärtsstark gezeigt haben.

SDP: Die SF Elzach-Yach II sind derzeit Tabellenführer, führt Dich etwas überraschend?

SH: Von außen betrachtet wird in Elzach ganz hervorragend gearbeitet, die 3. Mannschaft rangiert auf Platz 2 , die zweite Mannschaft auf Platz 1 und die erste ist in der Verbandsliga vorne dabei. Ich denke mit einer ausgezeichneten Jugendarbeit gelingt es hier eigene Talente sofort zu integrieren. So gesehen überrascht die Tabellenführung nicht so ganz, ich vermute die Mannschaft wird bis zum Saisonende dick im Meisterschaftsrennen vertreten sein.


SDP: Welche Teams muss man Deiner Meinung nach derzeit noch auf dem Zettel der Titelfavoriten haben?

SH: Neben Elzach muss man sicher auch die Reserve von Stegen auf dem Zettel haben. Diese waren schon bei Abbruch in der letzten Saison an der Tabellenspitze. Vom Kader her sollte natürlich auch Heuweiler und Gutach noch ein Wörtchen um die Meisterschaft mitreden. Schaut man auf den aktuellen Punktestand werden es die ersten 4 Team unter sich ausmachen.

SDP: Dein Tipp für das Spiel in Biederbach?



SH: Ich tippe auf ein 1:1, ich denke in der aktuellen Situation könnten wir mit einem Punktegewinn zufrieden sein.

Allen Mannschaften wünsche ich ein verletzungsfreies Wochenende und bleibt gesund!





Autor: Thomas Rieger

Kommentieren