KL B1: Remis im Vater-Sohn-Vergleich

24. Spieltag: FC Emmendingen 2 - SV Heimbach 1:1 (1:0)

29. April 2019, 17:47 Uhr

Bild (Archiv): Claus G. Stoll

Lesen Sie den Spielbericht von Marcus Mädler, FC Emmendingen. 

Mit quasi dem letzten Aufgebot - viele Spieler fehlten aus den unterschiedlichsten Gründen - trat die II. Mannschaft des FC Emmendingen zum Derby gegen den Ex-Landesligisten SV Heimbach an. Als klarer Außenseiter ging das Team von Michael Biechele und Daniel Reisle durch einen tollen Freistoßtreffer von Alessandro Mita mit einer 1:0-Führung in die Pause. 


Mit viel Kampf und Einsatz wurde die Führung auch im zweiten Durchgang verteidigt. Nach dem Gegentreffer zum 1:1-Ausgleich ergaben sich, trotz Feldüberlegenheit der Gäste, noch kurz vor Spielende durch schön vorgetragene Konter zwei sogenannte "100%ige" für den Siegtreffer durch Alessandro Mita und den gut aufgelegten Neuzugang Marcel Ehrler. Am Ende blieb es bei dem leistungsgerechten Unentschieden und, aus FCE-Sicht, einem tollen Punktgewinn für diese Mannschaftsleistung. 

Dies wird sicherlich auch im Hause Biechele für den nötigen Stimmungsausgleich gesorgt haben. Mit Vater Michael auf Seiten des FC Emmendingen als Spieltrainer und Sohn Samuel als Youngster beim SV Heimbach standen sich die zwei Biechele-Generationen in einem jederzeit fair geführten Derby 90 Minuten gegenüber. Das ist sicherlich auch nicht alltäglich und kommt wahrlich selten vor.

Marcus Mädler

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe