KL A2: SV Tunsel als Verfolger von Gundelfingen-Wildtal und Waltershofen!

07. April 2022, 13:56 Uhr

v.l. Robin Seifert (1. Spielausschuss), Sven Martin (Trainer), Simon Klein (2. Spielausschuss)

Lesen Sie unsere Vorschau mit Sven Martin, welcher in der Winterpause die Nachfolge von Thomas Wachenheim
angetreten hat.

Die Kurzvorschau in der A2 mit Sven Martin, dem Trainer des SV Tunsel





SDP: Sven du hast in der Winterpause beim SV Tunsel die Nachfolge von Thomas Wachenheim angetreten. Wie sieht Deine Zwischenbilanz aus? Dein Eindruck vom Team, vom Verein?

Aus fünf Spielen konnten wir 8 Punkte holen. 2 Siege, 2 Unentschieden und eine Niederlage, zufrieden bin ich damit sicherlich nicht. Von der Mannschaft und ihrer Qualität bin ich absolut überzeugt. Beeindruckend ist der Zusammenhalt im Team und die Identifikation mit dem Verein. Auch der Verein leistet seit Jahren hervorragende Arbeit, nicht nur bei den Aktiven, sondern auch im Jugendbereich.


SDP: Sicherlich fiel es dir nicht schwer, da du früher aktiv beim SVT gespielt hast?

Das Team und der Verein haben mir den Einstand sehr leicht gemacht und es sind immer noch Jungs im Verein aktiv, mit denen ich schon selbst gespielt habe. Leider war es eine von Verletzungen geplagte Saison und es hat nur für ein paar Spiele für den SVT gereicht.


SDP: Nach 19 Spieltagen dritter Platz, wärst du zufrieden, wenn jetzt Saisonende wäre?

Natürlich kann man sagen, für einen Verein wie den SV Tunsel ist der 3. Platz in der KL A ein gutes Resultat, aber grundsätzlich spielen wir die Saison nicht um dritter zu werden. Solange es möglich ist, werden wir versuchen die beiden oberen Plätze anzugreifen.



SDP: Die beiden Großen ärgern, siehst Du eine Chance, noch an GuWi oder Waltershofen heranzukommen?

Es sind noch 11 Spiele für uns zu spielen und insgesamt 33 Punkte zu vergeben. Die wichtigen Spiele und direkten Vergleiche kommen erst noch. Ich bin überzeugt davon, dass wir noch ein Wörtchen um die beiden ersten Plätze mit reden werden.



SDP: Bereits bei deiner Verpflichtung war klar, dass du das Team auch in der nächsten Saison coachen wirst. Wird es Verstärkungen geben?

Aktuell konzentrieren wir uns voll und ganz auf die laufende Saison. Sicherlich gibt es aber auch schon den einen oder anderen Kontakt. Im Fokus stehen Spieler die sich mit dem SVT und der Vereinsphilosophie identifizieren.



SDP: Du bist neu in der KL A2, Dein Eindruck von der Stärke der Liga?

Ich empfinde die Liga als sehr ausgeglichen und bis auf wenige Ausnahmen herrscht ein sehr gutes Niveau. Die bisherigen Spiele haben gezeigt, dass man kein Team unterschätzen sollte.


Der Tipp zum Spieltag von Sven Martin: (1/0/2)




Sa - 09.04. 17:00 Uhr - 21. Spieltag



Post Jahn Mezepot.
PTSV 3 Siege in Folge und Heimspiel
Tipp 4:2

Grißheim Auggen II
Heimspiel für Grißheim, kommt drauf an wer für Auggen aufläuft
Tipp 2:2


So - 10.04. 15:00 Uhr - 21. Spieltag
Bollschweil-Sölden Buchenbach
Bollschweil mit Ansruch auf die oberen Plätze, Buchenbach wird es Bollschweil nicht einfach machen
Tipp 2:1

SV Tunsel Rieselfeld
Wundertüte Rieselfeld, hier gilt es für uns etwas gut zu machen.
Tipp: 3:0

Kappel Neuenburg
Neuenburg gehört zu den Favoriten und wird in Kappel nichts anbrennen lassen
Tipp 0:2

Gündlingen GuWi
GuWi klarer Favorit, werden sich deutlich durchsetzen
Tipp 0:5

Opfingen Au-Wittnau II
Spiel der beiden Tabellennachbarn vor den Abstiegsrängen
Tipp 1:1

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren