NOWA - FVH 0:3

Herbolzheim gewinnt das Derby

21. November 2021, 10:48 Uhr

Der ist drin - nach einer Ecke köpfte Michael Junker die Herbolzheimer Führung. (Bild:SDP-VK)

Wie vor etwas mehr als 2 Jahren gewann der FV Herbolzheim das Stadtderby gegen die SG Nordweil/Wagenstadt erneut mit 3:0.


Mirco Barella war wieder mit 2 Toren Garant für den Herbolzheimer Sieg (Bild: SDP-VK)

Im September 2019 war es Mirco Barella, der das 1:0 besorgte, am Samstag mittag erzielte er das 2:0 und das 3:0 und baute seine Führung in der Torjägerliste auf 15 Treffer aus.

Der FVH zeigte von Beginn an, dass er dieses Spiel gewinnen wollte und ließ in den ersten 20 Minuten die Gastgeberüberhaupt nicht an den Ball. Das 1:0 resultierte aus einer Ecke, die Michael Junker per Kopf ins Netz beförderte.  Danach befreite sich die SG NOWA und konnte das Spiel offener gestalten. Es gab bis zur Pause auch 2 gute Chancen, die aber vergeben wurden. Herbolzheim war insgesamt mehr am Ball und gewann auch mehr Zweikämpe.

Dies änderte sich im zweiten Durchgang nicht. Es war wohl die individuelle Qualität einzelner Spieler, die letztlich entscheidend war. So vor allem die Offensivabteilung mit Josef Tohmaz, der so gut wie alle Zweikämpfe gewann und seine Vorderleute immer wieder in Szene setzen konnte.

Nordweil Wagenstadt bemühte sich und erspielte sich auch im zweriten Durchgang die eine oder andere Chance. Oft waren aber die zweiten oder dritten Bälle zu ungenau. Bei den Gästen hatte man das Gefühl, als hätten Sie jederzeit noch einen Zahn zulegen können.

Mirco Barella, der mit dem 2:0 (61.Minute)in den Winkel das Tor des Tages erzielte nähte dann mit dem 3:0 6 Minuten vor dem Ende den Knopf zum Sieg vollends an.


Mani Schäfer mit einem Statement der beiden Trainer. Philipp Hensle

(Bild: SDP-VK)

KLICKEN SIE MAL REIN

FVH-Coach Sano Nothstein

(Bild: SDP-VK)


(Bild: SDP-VK)

Die nächsten Spiele:

Samstag, 27.11 um 14:30 FV Herbolzheim - Spvgg Untermünstertal


(Bild: SDP-VK)

Sonntag 28.11. um 14:30 SV Kirchzarten - SG NOWA

Autor: Volker Kirn

Kommentieren