SG NOWA - SV Laufenburg 3:4

Gläsermann dreht das Spiel

15. Mai 2022, 17:55 Uhr

Der war drin - Freistoß von Jonas Gläsermann (8) zum Ausgleich (Bild: SDP-VK)

Mit einem Doppelpack von Jonas Gläsermann 15 Minuten vor dem Ende dreht der SV Laufenburg die Partie im Frongrund in Nordweil.

Als Nico Scherer in der 58. Minute mit seinem zweiten Tor des Tages das 3:1 für die SG Nordweil-Wagenstadt markierte, schien das Spiel gelaufen. Zumal die Gastgeber innerhalb der nächsten 5 Minuten noch einmal 2 sehr gute Möglichkeiten hatten, das Ding einzutüten.
Jochen Götz brachte schon in der 4. Minute die SG in Front und nachdem Gläsermann, der Mann des Spiels in der 32. Minute den Ausgleich erzielte, konnte Nico Scherer 7 Minuten vor der Pause seine Mannen wieder in Führung bringen. Die SG musste dann aber zur Pause seinen Keeper Nummer 1, Pascal Reiner, verletzt austauschen, für ihn kam Philipp Köchlin.

Nordweil/Wagenstadt war zu Beginn des zweiten Durchgangs das bessere Team und hatte sich den Ausbau der Führung durch Nico Scherer nach gut einer Stunde verdient. Laufenburg konnte dann seine erste Chance im zweiten Durchgang nutzen und verkürzte in der 63. Minute auf 2:3.

In der 76. Minute zirkelte Gläsermann dann einen Freistoß in den Kasten von Köchlin zum Ausgleich. Die Gastgeber waren geschockt und Laufenburg nutzte die kurzzeitige Verunsicherung aus, denn der nächste Konter saß - wieder war es Gläsermann.

Das Hensle/Bühler Team versuchte alles um den Ausgleich zu schaffen, aber die Gäste brachten die knappe Führung über die Zeit.

Bereits am kommenden Mittwoch spielt die SG Nordweil/Wagenstadt erneut - wieder im Frongrund - im Derby gegen den SC Wyhl. Um wieder in Reichweite der Nicht-Abstiegsplätze zu kommen sind 3 Punkte notwendig.

Autor: Volker Kirn

Kommentieren