Erster Heimsieg für den FVH

11. September 2021, 22:06 Uhr

Diese Chance verpasste Mirco Barella noch, zwei Minuten später traf er dann aber (Bild:SDP-VK)

Der FV Herbolzheim gewann am Samstag sein Heimspiel gegen den VFR Hausen und setzt sich so langsam oben in der Tabelle fest.


Die schwarz-gelben aus der Galurastadt verbuchten den 4.Sieg im siebten Spiel (Bild: SDP-VK)

Der VFR hingegen steht erneut mit leeren Händen da und verbucht nach dem 5. Spiel erst 4 Punkte auf der Habenseite.

Für Julian Mall war der Einsatz nach vier Minuten verletzungsbedingt vorbei. Für ihn wurde Ibrahim Bayram eingewechselt. Mirco Barella stellte die Weichen für die Herbolzheimer auf Sieg, als er in Minute 14 mit dem 1:0 zur Stelle war. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der Gastgeber, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Für frischen Wind sollte Einwechselmann Haider Dirani sorgen, dem Athanasios Nothstein das Vertrauen schenkte (65.). Andreas Hein traf zum 1:1 zugunsten der Möhlinkicker (65.). Dirani machte in der 75. Minute das 2:1 des FV Herbolzheim perfekt. Am Schluss schlugen die Herbolzheimer den VfR Hausen mit 2:1.

Der FV Herbolzheim behauptet nach dem Erfolg über die Möhlinkicker den dritten Tabellenplatz. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden der Herbolzheimer ist die funktionierende Defensive, die erst vier Gegentreffer hinnehmen musste. Der FV Herbolzheim bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher haben die Herbolzheimer drei Siege und drei Unentschieden auf dem Konto. In den letzten fünf Spielen ließ sich der FV Herbolzheim selten stoppen, drei Siege und zwei Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

Der VfR Hausen belegt mit vier Punkten den 16. Tabellenplatz. Insbesondere an vorderster Front liegt bei Gast das Problem. Erst vier Treffer markierte die Elf von Trainer Simon Schweiger – kein Team der Landesliga 2 ist schlechter. Die Möhlinkicker mussten sich nun schon dreimal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der VfR Hausen insgesamt auch nur einen Sieg und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Nur einmal gingen die Möhlinkicker in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Nächsten Samstag (15:30 Uhr) kommt es zum Aufeinandertreffen des VfR Hausen mit dem SV Kirchzarten, der FVH hat Pause.

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 11.09.2021 um 17:48 Uhr automatisch generiert)

Autor: Volker Kirn

Kommentieren