Landesliga 2

Ein Derby der besonderen Art

Im Gespräch mit dem Wyhler Trainer Dominik Ruth

12. März 2020, 09:03 Uhr

Dominik Ruth (Bild: SDP-VK)

Bereits am Freitagabend  steht das Nord-Derby zwischen dem SC Wyhl und der SG Nordweil/Wagenstadt an.

Für den SC Wyhl, der am vergangenen Wochenende einen Punkt beim Aufstiegskandidaten Laufenburg mitnahm, und hierbei den Ausgleich erst in der Nachspielzeit hinnehmen musste, würde ein Sieg ein beruhigenden Mittelfeldplatz bedeuten. Die Gäste könnten sich aber auch Luft im Abstiegskampf verschaffen. Das Hinspiel endete 3:2 für Wyhl. Wir sprachen mit dem Trainer der Kaiserstühler, Dominik Ruth.


SDP: Hallo Dominik, Glückwunsch erst einmal zum Punktgewinn in Laufenburg. Dort hattet ihr es mit dem Paradesturm zu tun die sich zusätzlich zu den beiden Torjägern Haljilji und D´Accurso
noch mit Sandro Knab verstärkt hatten?


Dominik Ruth:
Hallo Volker, vielen Dank. Da kann ich dir nur zustimmen, die Offensive von Laufenburg ist extrem stark. Uns war klar, dass wir die Jungs nicht über 90 Minuten in den Griff bekommen. Wir wollten diszipliniert gegen den Ball arbeiten und die Chancen, die wir bekommen, konsequent nutzen. Das ist uns an dem Tag ganz gut gelungen. Leider dauert ein Spiel manchmal länger als 90 Minuten, das mussten wir am Samstag schmerzhaft erfahren.


SDP: Wie war denn für euch die Vorbereitung, gibt es noch etwas neues was Spieler betrifft?


Dominik Ruth:Die Wintervorbereitung ist für uns in Wyhl immer etwas kritisch – wir haben nicht nur mit Sturm Sabine zu kämpfen, sondern auch mit jeder Menge Proben für den traditionellen Kappenabend gefolgt von der eigentlichen Fasnacht, die vom Großteil der Mannschaft sehr ausgiebig gelebt wird. Nach der Fasnacht streikt meistens der Körper. Nichts desto trotz können wir mit der Vorbereitung zufrieden sein und wir sind auf einem guten Weg. In der Winterpause haben sich uns Marius Fischer vom SV Endingen und Loic Mäder, der Bruder von Amaury Mäder, angeschlossen. Beide haben sich prima eingelebt und bringen neuen Schwung ins Team.

SDP: Nun kommt zum Derby gegen die SG NW. Das Hinspiel hattet ihr in Wagenstadt mit 3:2 knapp gewonnen. Rechnest du erneut mit einem engen Spiel?

Dominik Ruth:
Wir haben in den letzten Jahren regelmäßig gegen NoWa in der Vorbereitung gespielt und es waren immer Duelle auf Augenhöhe – das wird auch am Freitag der Fall sein. Wenn ich allerdings sehe, wie die Jungs aktuell trainieren und welchen Einsatz sie bringen, bin ich fest davon überzeugt, dass die Punkte am Freitag in Wyhl bleiben. Wir sind bereit und freuen uns auf das Spiel.

SDP: Das Spiel findet bereits am Freitagabend auf dem Kunstrasen statt. Das könnte einige interessierte neutrale Zuschauer nach Wyhl locken?

Dominik Ruth:
Da gebe ich dir Recht. Gerade am Freitagabend haben wir zuhause immer eine schöne Kulisse und ich denke, dass auch NoWa einige Zuschauer mit nach Wyhl bringen wird. Es freut mich sehr, dass NoWa den Sprung in die Landesliga geschafft hat und hoffe, dass wir am Ende beide den Klassenerhalt feiern können.

SDP: Ganz unten wirds für Bellingen und St. Georgen jetzt langsam eng, oben könnte die Sache eigentlich schon relativ bald klar sein. Denkst du dass Stegen und Herbolzheim noch mal auf die vorderen Plätze eine Chance hat?

Dominik Ruth:
Ich denke die ersten 5 Spiele in der Rückrunde werden entscheidend sein. Bleiben Elzach und Laufenburg weiterhin konstant, wird es für Herbolzheim und Stegen schwer werden oben dran zu bleiben. Lässt eine der beiden Mannschaften Punkte liegen, kann es nochmal eng werden.



Die Vorschau zum 19.Spieltag mit Dominik Ruth



Fr - 13.03. 18:30 SC Wyhl SG Nordweil/Wagenstadt
Den Tipp überlasse ich euch.

Sa - 14.03. 15:30 SV Kirchzarten VfR Bad Bellingen
Hier drücke ich Tobi die Daumen - Tip: 1

Sa - 14.03. 15:30 FV Herbolzheim SpVgg Untermünstertal
Ganz wichtig für Herbolzheim: Tip: 1

Sa - 14.03. 16:00 SV Au-Wittnau Freiburger FC II
FFC mit gutem Start - Tip: 2

Sa - 14.03. 17:00 SV RW Ballrechten-Dottingen FC Freiburg St. Georgen
Schwer zu sagen - Tip: 0

So - 15.03. 11:00 VfR Hausen FC Bad Krozingen
Bad Krozingen wird im dritten Anlauf etwas holen - Tip: 0

So - 15.03. 13:30 FSV RW Stegen SV Laufenburg
Hier wird es einige Tore geben - Tip: 0

So - 15.03. 15:00 FSV Rheinfelden SF Elzach-Yach
Rheinfelden im Aufschwung, Elzach trotzdem zu stark: Tip: 2

Autor: Volker Kirn

Kommentieren