Schweizer-Team im Aufwind!

KL B1: Hart erkämpfter Dreier am Kaiserstuhl - FC Vogtsburg – SV Bombach 1:2 (0:1)

26. Oktober 2020, 08:28 Uhr

Umkämpftes Spiel, links Felix Maier, der Torschütze des 0:1 Bild: SVB

Bericht von  Barnieske, Patrik

Coach Tommi Schweizer stets auf Ballhöhe!

Hart erkämpfter Dreier am Kaiserstuhl

FC Vogtsburg – SV Bombach 1:2 (0:1)
Spielort: Oberrotweil, Rasenplatz
Anpfiff: Sonntag, 25.10.20, 15:00 Uhr
Aufstellungen:
SVB:
Haas (TW), Barnieske, Gruenwald, Ehrler (89‘ Oehmt), Fehrenbach (70‘ Wagner), Ziebold, Herr T., Maier © (82‘ Schwendenmann), Buschmann, Gashi, Herr M.
Bank: Schwendenmann, Oehmt, Wagner, Schilling
Trainer: Thomas Schweizer

FC Vogtsburg:
Stadler (TW), Durm, Jakob, Bürkin, Vogt, Zeller, Baumer, Schmidt, Engist, Weber, Sefsalihi
Bank: Nann, Wörner, Bäumer, Gut A., Oleschko, Gut N.
Trainer: Yusuf Bayram

Schiedsrichter: Maximilian Hradetzky
Zuschauer: etwa 100
Es war von Beginn an ein kampfbetontes Spiel auf schwierigen Platzverhältnissen zu erwarten und so startet die Partie auch, wobei sich in der Anfangsviertelstunde ein Übergewicht an Abschlüssen des FCV einstellt, welche jedoch keine wirkliche Gefahr darstellen. So ist es Kapitän Maier, der in der 17. Spielminute einen flach ausgeführten Eckball von Ziebold nach kurzem Dribbling aus spitzem Winkel zur Führung verwerten kann. In der Folge ändert sich nicht viel am Spielgeschehen, während die Heimmannschaft vor allem durch ihre Standards gefährlich wird, scheitern die Bombacher Angriffe meist am letzten Pass, Gegenspieler oder der Abseitsregel. Erwähnenswert ist noch eine Chance von Sefsalihi, der wenige Meter vor dem Tor eigentlich schon frei durch ist, jedoch noch zusammen von Fehrenbach und Keeper Haas gestoppt werden kann.
In der zweiten Spielhälfte weiter das gleiche Bild, wobei es nun die Gäste sein sollten, die erneut nach einem Standard ihre Führung weiter ausbauen können. Ein Freistoß von Grünwald wird im Sechzehner von Buschmann auf Ehrler am langen Pfosten verlängert, welcher ebenfalls aus spitzem Winkel das lange Eck findet und mit seinem Flachschuss auf 0:2 stellt. Die restlichen 25 Minuten exklusive Nachspielzeit waren dann von hitzigen Zweikämpfen geprägt, welche sich nach dem Anschlusstreffer in der 82. Minute, als Herr T. nach einem Eckball unglücklich den Ball mit dem Oberschenkel ins eigene Netz befördert. Klare Aktionen und Torgelegenheiten zum Ausgleich bleiben allerdings aus, Chancen die Führung auszubauen werden nicht genutzt und so erkämpft sich der SVB den ersten Auswärtssieg gegen den FC Vogtsburg.
Auf dem tiefen und unebenen Rasen im Stadion Hinter der Mühle sicherlich etwas glückliche drei Punkte, jedoch aufgrund einer konzentrierten und aufopferungsvollen Einstellung auf dem Platz auch ein Stück weit verdient. Nun gilt es Tabellenführer SG Broggingen/Tutschfelden nächste Woche im eigenen Stadion Paroli zu bieten. Anpfiff am Sonntag, 01.11.20 um 14:30 im Forlenwaldstadion.

Autor: Thomas Rieger

Fotogalerie

Kommentieren